Zystische Echinokokkose

Synonyme: Echinokokkenkrankheit, Echinokokkeninfektion, Echinococcosis, Zestoden-Infektion, Hundebandwurm, Bandwurm-Infektion

Definition

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • Infektion durch Eier der Bandwurmgattung Echinococcus granulosus

Ätiologie

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • meist Verschlucken von Bandwurmeiern
  • Wanderung der geschlüpften Hakenlarven -> Portalkreislauf zur Leber -> Lungen -> Körperkreislauf
  • Hundebandwurm (Echinococcus granulosus ist Erreger der zystischen Echinokokkose)
  • Mensch ist Fehlzwischenwirt
  • die Larve entwickelt eine flüssigkeitsgefüllte, langsam wachsende Zyste (-> Hydatide)

Epidemiologie

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • nahezu weltweite Verbreitung
  • befällt in 60-70% die Leber u. in 30% die Lungen
  • Zysten können Tausende Bandwurmköpfe beinhalten
  • Rezidivquote von 8%

Differentialdiagnosen

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • Inspektion
  • bildgebende Diagnostik
  • Blutbild
  • EEG
  • uncharakt. Symptome?
  • Ikterus?
  • Druckschmerz im oberen Abdomen?
  • allergische Reaktionen?
  • ggf. Husten?
  • Atemnot?
  • Inappetenz?
  • Schmerzen im Brustkorb?
  • Koliken im Oberbauch?
  • neurologische Auffälligkeiten bei ZNS-Beteiligung (3%)?

Diagnostik

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • Blutbild (ausgeprägte Eosinophilie)
  • Serologie (KBR, IFT, ELISA)
  • parasitolog., histolog. Nachweis über OP-Material
  • ggf. Hakenlarvennachweis im Sputum
  • EEG (ZNS-Befall)
  • Antigen-Intrakutan-Hauttest nach Casoni
  • Augenfundusbeurteilung (septische Absiedlung)
  • bildgebende Diagnostik: Sono-Abdomen (heterogen, echoreich, z.T. Verkalkungen), Röntgen-Thorax (u.a. Verkalkungen, Septen, Tochterzysten), Abdomenübersicht (schalige Verkalkungen)
  • ggf. CT, MRT des Kopfes oder Abdomens (detaillierte Auflösung)

Klinik

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • Variabel
  • abhängig von Organaffektion (meist solitäre, bis zu kindskopfgroße Zysten, überwiegend in Leber, Lunge)
  • uncharakt. Symptome aufgrund von Kompression des umliegenden Gewebes
  • evtl. Ikterus bei Gallengangbefall (Druckschmerz im oberen Abdomen) oder Fraktur bei ossärem Befall
  • durch Ruptur der Zyste auch allergische Reaktionen
  • ggf. Husten, Atemnot, Inappetenz, Schmerzen im Brustkorb, Bauch, Koliken im Oberbauch, neurologische Auffälligkeiten bei ZNS-Beteiligung (3%)

Therapie

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • Zystektomie oder Perizystektomie (Entfernung einschließlich der Wirtskapsel) nach vorheriger Abtötung der Echinokokken durch intrazystische Instillation hypertoner Kochsalzlösung
  • Antihelminthika

Prognose:

  • abhängig von Ausmaß und Ausdehnung

Komplikationen

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • allergische Reaktionen bis zur Anaphylaxie
  • Ruptur mit Zytenaussaat
  • weitere Komplikationen abhängig von Organbefall (Leber, Lunge, ZNS, Niere)
  • Destruktion der Leber

Zusatzhinweise

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  • Biopsien sind kontrainduziert (drohende Zystenruptur mit Erregeraussaat)!

Literaturquellen

Zystische Echinokokkose

Bearbeitungsstatus ?
  1. L. Dorlöchter, M. Radke, M. Müller - Pädiatrie auf den Punkt gebracht - Walter de Gruyter
  2. S. Illing - Klinikleitfaden Pädiatrie - Urban u. Fischer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen