Zervixmyom

Synonyme: Myoma uteri, Leiomyom des Uterus

Definition

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?
Beim Zervixmyom (ICD-10: D25.9) handelt es sich um einen gutartigen Tumor der glatten Muskulatur (Leiomyom, Fibroleiomyom, Adenomyom) im Bereich der Zervix, der ein östorgenabhängiges Wachstum zeigt.

Ätiologie

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ätiologie des Zervixmyom ist ungeklärt [1]:

  • evtl. liegt ein Progesteronrezeptordefekt vor
  • es besteht eine familäre Disposition
  • Chromosomenaberrationen
  • Hormonelle Substitutionstherapie (bei einer Dauer über 10 Jahre scheint diese jedoch ein protektiver Faktor zu sein)

Epidemiologie

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen folgende epidemiologischen Daten zum Zervixmyom vor [1]:

  • relativ selten (das Korpusmyom ist wesentlich häufiger), etwa 8% d. Myome
  • tritt jedoch häufig kombiniert mit Korpusmyomen oder Uterus myomatosus auf [1,2]
  • Prävalenz von Myomen im Allgemeinen ist aber hoch: bei 10 - 20 % aller Frauen nach dem 30. Lj. finden sich Myome
  • Entartung zum Sarkom selten: 0,1 - 0,5 %

Lokalisationen (allg. Myome):

  • intramural (50% d. F.)
  • subserös (35% d. F.)
  • submukös (5% d. F.); Sonderfall: Myom in statu nascendi: gestieltes submuköses Myom, welches aus der Portio ragt
  • intraligamentär

Differentialdiagnosen

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?
Beim Zervixmyom sind folgende Informationen von Bedeutung:
  • Regelblutungsstörungen? Länger/kürzer als gewöhnlich? Stärker/schwächer als gewöhnlich? Zwischenblutungen? Schmerzen?
  • Probleme beim Wasser lassen oder Stuhlgang? Verstopfung?
  • ungewöhnlicher vaginaler Ausfluss?
  • Schmerzen im Unterleib?
  • Schon einmal Schwanger gewesen? 
  • Könnte aktuell eine Schangerschaft bestehen?
  • Besteht Kinderwunsch?
  • Myome in Familie bekannt?

Diagnostik

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik des Zervixmyom umfasst:
  • bimanuelle gynäkologische Untersuchung: bei Uterus myomatosus (bzw. Korpusmyomen) derbe Raumforderungen oder insg. vergrößerter Uterus tastbar
  • Spekulum: evtl. sichtbare Tumore, evtl. sichtbar aus der Portio ragend (in statu nascendi)
  • Sonographie: runde, echoarme Strukturen im Bereich der Zervix
  • Ausscheidungsurographie bei entsprechenden Beschwerden

Klinik

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?
Symptome des Zervixmyom sind [1,3,4]:
  • häufig symptomlos
  • Miktionsstörungen: mechanischr Harnverhalt (Notfall!)
  • Obstipation
  • schleimiger Fluor
  • v.a. im Rahmen eines Uterus myomatosus/Korpusmyom: Blutungsstörungen: Menorrhagie, Metrorrhagie, Hypermenorrhoe, Dysmenorrhoe
  • Unterbauchschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Pseudo-MEIGS-Syndrom: Myome mit begleitendem Aszites und Pleuraerguss

Therapie

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?

Es gibt folgende Möglichkeiten, Zervixmyome zu therapieren [1]:

Konservativ:

  • regelmäßige Kontrolle alle 6 Monate bei kleinen, beschwerdefreien Myomen
  • Gestagene
  • Antiöstrogene (Buserelin nasal) über mehrere Monate zu Größenreduktion
  • Interventionell: Katheterembolisation von distalen Ästen der A. uterina (cave: anschließend diffuse Schmerzen mgl.)
  • Myom in statu nascendi: Abtragung durch elektrische Schlinge [5]

Operativ:

Indikation: Erhebliche Beschwerden, schnelles Wachstum mit Malignitätsverdacht, akute Komplikation

  • Myomenuklination (15% Rezidive)
  • Hysterektomie bei abgeschlossener Familiebplanung (vaginal oder über Laparatomie); cave: Blutungen, Verletzungen von Nachbarorganen

Komplikationen

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?
Als Komplikation eines Zervixmyom können auftreten [1]:
  • Harnstau / Obstipation bis zum Ileus (bei großen Myomen)
  • Myomnekrose mit Fieber, eitrigem Fluor genitalis, mögl. Übergang ins sept. Nekrose; v.a. im Wochenbett mgl. durch plötzlichen Hormonabfall
  • Größenzunahme durch hormonale Kontrazeptiva oder Schwangerschaft
  • Geburtshindernis
  • cave: bei schnellem Wachstum evtl. maligne Entartung zum Leiomyosarkom, sehr selten,

Zusatzhinweise

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Zusatzhinweise zum Zervixmyomliegen vor:

  • Rezidive sind häufig
  • Ein Zervixmyom stellt die Indikation zur primären Sectio dar [2]

Literaturquellen

Zervixmyom

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2010/11) P. Haag, N. Hanhart, M.Müller - Gynäkologie und Urologie - Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach, S.55-57
  2. (2005) Kirschbaum - Checkliste Gynäkologie - Thieme, S. 505
  3. (2010) Hallscheidt, Haferkamp - Urogenitale Bildgebung - Springer, S.266
  4. (2006) Distler, Riehn - Notfälle in Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, S.18
  5. (2006) Diedrich, Holzgreve - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, S. 228

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen