Vulvakarzinom

Synonyme: Vulva-Ca, Vulvakrebs

Definition

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Das Vulvakarzinom ist ein maligner Vulvatumor.


Ätiologie

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Ursachen eines Vulvakarzinom sind:
  • Vulvadystrophie mit Zellatypien (VIN= vulväre intraepitheliale Neoplasie)
  • HPV-Infektion
  • Morbus Paget
  • Adenokarzinom der Bartholin-Drüse

Prädisponierend wirken:

  • Lues
  • Granuloma inguinale
  • Nikotinabusus
  • Immunsuppression
  • HIV-Infektion

Epidemiologie

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • das Vulvakarzinom tritt vor allem zwischen dem 60. und 80. Lebensjahr auf
  • Etwa 4% aller weiblichen Genitalkarzinome

Differentialdiagnosen

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Beim Vulvakarzinom sind folgende Informationen von Bedeutung:
  • Bekannte HPV-Infektion?
  • VIN bekannt?
  • Beschwerden? Seit wann?
  • Fluor?
  • Juckreiz?

Diagnostik

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik des Vulvakarzinom umfasst:
  • Vaginale Untersuchung
  • Spekulumeinstellung
  • Stanzbiopsie und histologische Untersuchung
  • Sonographie: Ausbreitung? Zweittumor? Infilitration von Harnblase etc?
  • Ggf. Rektoskopie, Zystoskopie, i.v.-Pyelographie, Rx-Thorax

Klinik

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Symptome des Vulvakarzinom sind:
  • Meist an großen Schamlippen lokalisiert
  • Oft keine Symptome
  • Chronischer Juckreiz
  • Hyperpigmentierung
  • Papelartig, erhabener, derber Herd

Therapie

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Die Therapie des Vulvakarzinom besteht aus:
  • Radikaler Vulvektomie
  • Nachbestrahlung

Komplikationen

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
Komplikationen des Vulvakarzinom können sein:
  • Frühzeitig lymphogene Metastasierung v.a. in inguinale Lymphknoten
  • Ausbreitung auf Vagina, Urethra, Anus
  • Rezidiv

Zusatzhinweise

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Histologie des Vulvakarzinoms:

  • Meist verhornendes Plattenepithelkarzinom (90%)
  • Basalzellkarzinome (5%)
  • Seltener malignes Melanom, Sarkom

Literaturquellen

Vulvakarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007/08) Haag, Hanhart, Müller - Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  2. (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  3. (2000) Diedrich K, Holzgreve W, Jonat W et al. - Gynäkologie und Geburtshilfe- Springer, Heidelberg
  4. (2002) Pschyrembel -klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  5. (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  6. (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  7. (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  8. (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  9. (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  10. (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  11. (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  12. (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  13. (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  14. (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag
  15. (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  16. (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  17. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  18. (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  19. (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  20. (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen