Vorzeitiger Blasensprung

Synonyme: Blasensprung, Hydrorrhea gravidarum

Definition

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?

Der vorzeitige Blasensprung bezeichnet das Zerreißen der Eihäute, welches den Abgang  des Fruchtwassers ermöglicht vor Beginn der Wehentätigkeit.


Ätiologie

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
Ursachen des vorzeitigen Blasensprungs sind:
  • Cerclage
  • vorzeitige Wehentätigkeit
  • vorzeitige Zervixreifung
  • Polyhydramnion
  • Mehrlingsschwangerschaft
  • Infektion
  • Iatrogen z.B. Amniozentese
  • Uterusfehlbildungen
  • Traumatisch z.B. Verkehrsunfall

Epidemiologie

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
Risiko eines vorzeitigen Blasensprungs:
  • 5% der Geburten > als 12 h vor Beginn der Wehen
  • 12% der Geburten < als 12 h vor Beginn der Wehen
  • 30% der Fälle Geburtsgewicht <2500g oder Schwangerschaft vor 37. SSW

Differentialdiagnosen

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
Beim vorzeitigen Blasensprung sind folgende Informationen von Bedeutung:
  • Kein Verspüren einer Wehentätigkeit?
  • Fieber?
  • Allgemeinbefinden?

Diagnostik

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik des vorzeitigen Blasensprungs umfasst:
  • Sonographie zr Fruchtwassermengenbestimmung
  • Vaginale Untersuchung
  • Amnioskopie
  • Evtl. Lackmustest: Blaufärbung bedeutet Fruchtwasserabgang
  • Evtl. Bromthymol-Test: Fruchtwasser färbt sich blau
  • Mikroskopie mien oder Mekonium

Klinik

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
Klinisch kann der vorzeitige Blasensprung folgendermaßen in Erscheinung treten:
  • Abgang von Fruchtwasser
  • keine Wehentätigkeit
  • Evtl. Fieber

Therapie

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie des vorzeitige Blasensprung unterscheidet sich nach Reife des Feten:

Bei Terminnähe >34. SSW:

  • baldige Geburt anstreben, nach Ablauf von 12h Geburt einleiten falls nicht spontan

Bei Unreife zwischen 24. und 32. SSW:

  • so wenig vaginale Untersuchung wie möglich
  • Fetale Lungenreifung mit Betamethason 2x12mg i.m. im Abstand von 24h
  • Vaginalabstrich: Keim- und Resistenzbestimmung
  • CTG-Überwachung
  • Laborkontrollen: Infektionsparameter
  • Temperaturüberwachung
  • Evtl. Antibiose mit Pieracillin, Mezlocillin, Clindamycin, Ampicillin, Erythromycin auch prophylaktisch
  • Bei Zeichen einer Amnioninfektion z.B. Temperaturanstieg, Leukozytose, CRP-Anstieg, fetale Tachykardie Schwangerschaftsbeendigung

Bei Unreife vor der 24. SSW:

  • 1 Woche abwarten, falls kein spontaner Wiederverschluß Abortinduktion
  • bei Infektionszeichen sofortige Abortinduktion

Komplikationen

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
Als Komplikation des vorzeitigen Blasensprung können auftreten:
  • kindliche Infektion (4% nach 24h, 20% nach 48h)
  • Nabelschnurvorfall
  • mütterliche Infektion
  • kindliche Unreife, Frühgeburt
  • Endometritis

Zusatzhinweise

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine Zusatzhinweise zum vorzeitigen Blasensprung.


Literaturquellen

Vorzeitiger Blasensprung

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • K.Goerke, J.Steller, A.Valet (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen