Vesikulitis

Synonyme: Spermatozystitis, Samenblasenentzündung

Definition

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Vesikulitis is eine akute oder chronische Entzündung der Samenblasen


Ätiologie

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Entstehung der Vesikulitis spielen folgende Urschen eine Rolle:

  • Akute bakterielle Prostatitis unter Beteiligung der hinteren Harnröhre ("Prostato-Urethra-Vesikulitis")
  • Entzündung von Prostata und Samenblase mit Abszedierung im Rahmen kongenitaler Fehlbildungen möglich

Epidemiologie

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Die epidemiologischen Angaben zur Vesikulitis sind derzeit nicht bekannt


Differentialdiagnosen

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Die folgenden Vorgeschichten deuten auf Vesikulitis hin:

  • Schmerzen? Seit wann? Schmerzsymptomatik?
  • Partner mitbetroffen?
  • Miktionssymptomatik (Dysurie, Hämaturie, Strangurie, Pollakisurie usw.)? Brennen beim Wasserlassen?
  • Allgemeinzustand? (Fieber, Krankheitsgefühl)
  • Vorerkrankungen? Vorbehandlungen? Medikamente?
  • Prädisponierende Faktoren? (z.B DM)

Diagnostik

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Mehrere folgende Untersuchungen sind notwendig zur Feststellung der Vesikulitis:

  • Palpation (rektale Untersuchung - cranio-lateral der Prostata derbe oder fluktuierende Schwellung tastbar), Inspektion
  • Urinstatus bzw. Urinkultur (mikrobioloigsche bzw. hämatologische Laborunterusuchung)
  • 3-Gläser- Probe (Ersturin, Mittelstrahlurin und Urin nach Prostatamassage zur Infektlokalisation) CAVE : siehe Zusatzhinweise
  • Transvesikale/transrektale Sonographie (TRUS - Transrektaler Ultraschall)
  • Ejakulatkultur
  • Tumorausschluss
  • CT des Beckens oder MRT

Klinik

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Vesikulitis kann mit folgenden Symptomen einhergehen

  • Miktionssymptomatik wie Blasenentzündung ( Pollakisurie, Dysurie, Algurie, imperativer Harndrang)
  • Fieber, Schüttelfrost, ausgeprägtes Krankheitsgefühl
  • Defäkationsschmerz, Schmerz im Damm
  • Terminale Makrohämaturie möglich
  • Hämatospermie
  • Schmerzhafte Erektion und Ejakulation

Therapie

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Behandlung der Vesikulitis steht wie bei allen anderen Entzündungen eine Reihe von Therapieverfahren zur Verfügung:

  • Bei akuter Entzündung wie  bakterielle Prostatitis, chron. Entzündung, spezifische Entzündung der Samenblasen
  • Bettruhe
  • Antibiotische Therapie für 2 bis 4 Wochen möglichst nach Antibiogramm mit - a) Fluorchinolone z.B. Ciprofloxascin 250-500 mg 2xtägl. oral b) Cephalosporine III. Generation z.B. Ceftriaxon 2g 1xtägl i.v., ggf. in Kombination mit einem Aminoglykosid : z.B. Gentamicin 3-6mg/kg KG/d i.v. in 3 Einzeldosen c) Breispektrumpenicilline z.B. Amoxicillin 500-1.000 mg 3xtägl. oral
  • Spasmolytika z.B. Trospiumchlorid 3x10 mg tgl.
  • Analgetika z.B. Metamizol 4-6x500-1000 mg tgl.
  • Bei Harnverhaltung bzw. Restharn suprapubischer Katheter
  • Ggf. Drainage bei Prostataabszesses
  • Ggf. stuhlregulierende Maßnahmen

Komplikationen

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Vesikulitis kann zu den verschiedenen Komplikationen führen:

  • Urosepsis
  • Infertilität
  • Zystitis
  • Harnverhalt möglich
  • Samenblasenempyem, -abszess

Zusatzhinweise

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Prostatamassage zur 3-Gläser-Probe ist aufgrund der Gefahr einer bakteriellen Einschwemmung und Streuung kontraindiziert!!
  • Die letzte Portion der 3-Gläser-Probe blutig bei Samenblaseentzündung (Wichtiger Hinweis auf Vesikulitis)

Literaturquellen

Vesikulitis

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2008) Keil J - Prüfungsvorbereitung Urologie - Thieme Verlag
  • (2007) Sökeland J, Rübben H - Taschenlehrbuch Urologie - Thieme Verlag
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • (2006) Hautmann R, Huland H - Urologie - Springer Verlag
  • Eichenauer R, Sandmann J, Vanherpe H - Klinikleitfaden Urologie - Urban und Fischer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen