Vertebralisdissektion

Synonyme: Dissektion der A. vertebralis

Definition

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

DieVertebralisdissektion ist eine Aufspaltung des Gefäßes zwischen der inneren und mittleren Wandschicht. Als Folge kann es zur Verengung bzw. zum Verschluß des Gefäßes oder zu Thrombenbildung kommen, die beim Patienten zu Durchblutungsstörungen bis hin zum Schlaganfall führen.


Ätiologie

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Vertebralisdissektion sind derzeit nicht vollständig geklärt:

  • Die klassische Theorie, dass die Dissektion aus einer Intimaverletzung mit nachfolgender Einblutung entsteht gilt heute als überholt
  • In der Mehrzahl der Fälle entsteht, aus zumeist unbekannten Gründen, eine intramurale Blutung, die zu einem Hämatom und schließlich zur Ruptur führt.
  • Bereits das Hämatom kann zu einer Gefäßverengung und somit zu Durchblutungsstörungen führen.
  • Die Ruptur führt in der Regel zu Thrombenbildung, die die Hauptursache der ischämischen Insulte darstellen
  • Fibromuskuläre Dysplasie und andere hereditäre Bindegewebserkrankungen gelten als prädispinierende Faktoren für eine Karotisdissektion
  • Traumata können nur bei 0,3-0,9% aller Betroffenen als Ursache ausgemacht werden

Epidemiologie

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Die Karotisdissektion ist relativ selten.

  • Inzidenz: 3-5/100.000 Einwohner pro Jahr
  • Männer und Frauen sind gleich häufig betroffen
  • Erkrankungsgipfel liegt zwischen 43 und 45 Jahren
  • A. carotis interna / A. vertebralis - Dissektion: 3 : 1
  • Bei circa 2/3 aller Patienten treten in der Frühphase nur lokale Schmerzen im Bereich der betroffenen Arterie auf
  • bilaterale Dissektion: 14% der spontanen Dissektionen

Differentialdiagnosen

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Vertebralisdissektion sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Trauma?
  • Sind Erkrankungen des Bindegewebes bekannt (z.B. Marfan-Syndrom, Ehlers-Danlos-Syndrom)?
  • Schmerzen am Hals die in den Kopf ausstrahlen?
  • Schwäche von Armen/Beinen?
  • Sprachstörungen?
  • Sehstörungen?
  • Schwindel?
  • Gleichgewichtsprobleme?
  • Kopfschmerzen?
  • Chirotherapeutische Manipulation an der Halswirbelsäule?

Diagnostik

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Vertebralisdissektion sind relevant:

  • Farbduplexsonographie/Dopplersonographie (Sonographie zeigt bei Dissektion der A. carotis interna in 31% aller Fälle ein falsch-negatives Ergebnis)
  • MR-Angiographie
  • intraarterielle Katheter-Angiographie
  • Bei fibromuskulärer Dysplasie evtl. Nierensonographie wegen möglicher Nierenarterienstenose
  • evtl. Labor: Infektdiagnostik, Vaskulitis Screening, Homocystein-Spiegel

Klinik

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Die Vertebralisdissektion kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Ipsilaterales Horner-syndrom
  • Kaudale Hirnnervenausfälle
  • Cerebral-ischämische Symptome
  • Schmerzen entlang der A. vertebralis
  • Kopfschmerzen

Therapie

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Vertebralisdissektion umfassen folgendes:

Akutphase:

Die Frage ob in der Akutphase eine Antikoagulation oder Thrombozytenaggregationshemmung erfolgen sollte ist noch nicht abschließend geklärt. Die Mehrzahl der Studien deutet jedoch darauf hin, dass eine derartige Therapie mehr Vorteile als Gefahren mit sich bringt und deshalb durchgeführt werden sollte.

  • Während des Lysefenster (3-6 Stunden): rt-PA (0,9mg/kg KG. Maximaldosis 90mg)
  • bei
  • bei >70% Stenose: Heparinisierung (1000-1400 IE/h (5-7ml/h))

CAVE: Bei Vollheparanisierung ist das Wachstum eines intramuralen Hämatoms möglich

  • ggf. iatrogen induzierte Hypertonie bei kritischem zerebralem Perfusionsdruck (unter Intensivüberwachung)
  • im Einzelfall: Einsatz eines Stent

Subakutphase:

  • Antikoagulation für 3-6 (max. 24) Monate (unfraktioniertes Heparin 80 IE/kg/KG)
  • ASS 100mg/d lebenslänglich

Komplikationen

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Vertebralisdissektion können folgende Komplikationen auftreten:

  • Schlaganfall
  • Subarachnoidalblutung

Zusatzhinweise

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?

Zur Vertebralisdissektion liegen folgende Zusatzinformationen vor:

  • Meist am Übergang vom fixiertem zu unfixiertem Gefäßverlauf
  • in ca.10 % Verlauf nach intradural

Literaturquellen

Vertebralisdissektion

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Hufschmidt A, Lücking C H, Rauer S – Neurologie compact – Georg Thieme Verlag
  2. (2008) – Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie – Dissektion hirnversorgender supraaortaler Arterien: http://www.uni-duesseldorf.de/WWW/AWMF/ll/030-005.htm>
  3. (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  4. (2007) Masuhr K F, Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  5. (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  6. (2007) Bitsch A - Neurologie to go - Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
  7. (2006) Poeck K, Hacke W, - Neurologie - Springer Verlag
  8. (2006) Mumenthaler M, Mattle H - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen