Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Definition

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?

Verschluckte Fremdkörper die abhängig von Größe und Material an unterschiedlichen Stellen im Pharynx, Ösophagus und Trachea stecken bleiben und Verletzungen der Schleimhaut oder Perforationen verursachen können.


Ätiologie

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
  • Ältere Säuglinge und jüngere Kleinkinder verschlucken Fremdkörper besonders häufig beim Spielen oder Zähneputzen.
  • Erwachsene eher durch Unfälle bei denen schon im Mund befindliche Fremdkörper verschluckt werden.
  • Ältere Menschen mit Schluckproblemen verschlucken häufig Tabletten oder aspirieren Magensaft

Epidemiologie

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?

Säuglinge und Kleinkinder sind besonders häufig davon betroffen Fremdkörper zu verschlucken. Ein weiterer Häufigkeitsgipfel gibt es im hohen Erwachsenenalter.


Differentialdiagnosen

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei Säuglingen und Kleinkindern sowie bei älteren Menschen häufig schwierig, ggf. Fremdanamnese.
  • Fieber?
  • Grippesymptome?
  • Plötzlich auftretender Husten?
  • Blut erbrechen oder ausspucken?
  • Schmerzen beim Schlucken oder persistierende Schmerzen?
  • Was für ein Fremdkörper wurde verschluckt?
  • Größe des Fremdkörpers?
  • Wann wurde der Fremdkörper verschluckt?

Diagnostik

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
Hinweisend ist die typische Klinik mit plötzlich auftretendem Husten und fehlenden Infektzeichen.
Um Fremdkörper zu lokalisieren können folgende Hilfsmittel genutzt werden:
  • starres Laryngoskop - auch Mittel der Wahl bei der Entfernung
  • Hypopharyngoskopie
  • Röntgen (Bereich Pharynx bis Pylorus)
  • Röntgen mit Kontrastmittel 
  • Endoskopie 
  • Bronchioskopie
  • CT

Klinik

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
Beim Verschlucken von Fremdkörpern können folgende Symptome auftreten:
  • Husten
  • schmerzhafte Dysphagie
  • Aphygie
  • retrosternale Schmerzen
  • Luftnot
  • obere gastrointestinale Blutungen

Therapie

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
  • Entfernung des Fremdkörpers je nach Tiefe mit Zange, Tracheobronchioskopie, oder starrem Laryngoskop.
  • Vorschieben einesFremdkörpersin Richtung Magen ist in jedem Fall kontraindiziert.
  • Sollte der Fremdkörper nicht gefunden werden muss der Stuhl kontrolliert werden und bei nicht Auffinden des Fremdkörpers muss eine erneute Untersuchungen eingeleitet werden.
  • Oberflächliche Schleimhautdefekte heilen in der Regel folgenlos ab
  • Perforationen des Ösophagus müssen, wenn sie nicht endoskopisch verschlossen werden können, operativ versorgt werden.
  • Bei Perforationen des Ösophagus ist eine frühzeitig einsetzende, hochdosierte Antibiotikaprophylaxe unter Abdeckung des aeroben und anaeroben Spektrums indiziert (Ceftriaxon 1 mal 2 g/d i.v., ggf. zusätzlich Metronidazol 3 mal 0,5 g/d i.v.).

Komplikationen

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
Fremdkörper können folgende Komplikationen verursachen:
  • Ersticken
  • Perforationen und Mediastinitis
  • Ulzera
  • Aspirationspneumonie
  • Vagusstimulation bis zum Herztod
  • Pneumothorax
  • gastrointestinale Blutungen

Zusatzhinweise

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise zum Verschlucken von Fremdkörper vor.


Literaturquellen

Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Bearbeitungsstatus ?
  • Knopf A, Dobritz M, Fauser C (2009) - The "invisible" foreign body -HNO, 57(11)
  • Wunsch R, Zieger B, Darge K, Wunsch C - Fremdkörperingestion - Der Radiologe 39(6)
  • Strutz J, Mann W (2001) -Praxis der HNO-Heilkunde, Kopf- u. Halschirurgie - Thieme, Stuttgart
  • Oestreicher E, et al. (2003) - HNO, Augenheilkunde, Dermatologie und Urologie für Pflegeberufe - Thieme, Stuttgart
  • Burduk PK (2006) - Parapharyngeal space foreign body - European Archives of Oto-Rhino-Laryngology
  • Siewert JR, Rothmund M, Schumpelick V (2006) - Praxis der Viszeralchirurgie, Gastroenterologische Chirurgie - Springer, Berlin
  • Reiß M, (2009) Facharztwissen HNO-Heilkunde - Springer, Heidelberg

Assoziierte Krankheitsbilder zu Verletzungen durch Fremdkörper (Mundraum und Pharynx)

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen