Varizella-Zostervirus

Synonyme: VZV-Enzephalitis

Definition

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Eine Enzephalitis aufgrund von Varicella-Zoster-Virus (VZV).


Ätiologie

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus sind:

  • Bei Zoster: Reaktivierung einer latenten Infektion

Epidemiologie

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Die akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus ist relativ selten.

  • Inzidenz Beispiel USA laut AWMF-Leitlinie: 10-20 / 100.000
  • m>w (1)

Differentialdiagnosen

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Bei der akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Sensibilitätsstörungen
  • motorische Ausfälle
  • Wie lange schon Fieber?
  • Besteht eine Zoster Erkrankung?

weitere Fragestellungen(1):

  • Umgebungsfälle von Viruserkrankungen (Mumps, Varizellen, Polio)
  • Insektenstiche (FSME, andere Arbovirus-Erkrankungen) oder Tierbisse (Rabies)
  • Zugehörigkeit zu AIDS-Risikogruppen
  • Behandlung mit Blut- oder Blutprodukten, Organtransplantation (HIV, Hepatitis A, -B, -C, CMV, Parvo-Virus B19)
  • Krankheitsbedingte oder therapeutische Immunsuppression (CMV, Polyomavirus, VZV)
  • Auslandsaufenthalte

Diagnostik

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus sind relevant:

  • klinische Untersuchung
  • Liquordiagnostik: lymphozytäre Pleozytose
  • Labor: Liquor PCR, Nachweis von VZV-spez. Antikörper, Procalcitonin: immer 0,5 ng/ml (Ausschluß einer bakt. ZNS Infektion)
  • Malignomausschluß
  • Eventuell MRT für Differentialdiagnose

Klinik

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Die akute Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Vigilanzstörungen,
  • delirante Syndrome,
  • epileptische Anfälle,
  • Aphasie, Apraxie,
  • Hemiparesen,
  • kognitive Störungen
  • gelegentlich Fieber
  • Meningismus
  • Hautsymptomatik

Therapie

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus umfassen folgendes:

  • Bei Verdacht auf virale ZNS Entzündung (innerhalb72 std. nach Hautsymptomaik):

Sofort ein Antiherpetikum innerhalb 72 Std.

Patient im guten Allgemeinzustand (AZ):

Valaciclovir: 3 x 1000 mg p.o. für 7 Tage

Patient immunsupp. oder schlecht AZ:

Aciclovir: 3 x 10 mg/kg KG für 10- 14 Tage

alternativ: Brivudin, 15 mg/kg KG/Tag (hier an Nebenwirkungen denken)

  • Adujanvantien: Glucokortikoide: Prednisolon 50 mg/Tag für 3-4 Tage
  • Hirnödembehandlung
  • Antikonvulsive Therapie bei hirnorganischen Anfällen
  • Analgetika

Komplikationen

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Bei der akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus kommen folgende Komplikationen vor:

  • Status epilepticus
  • Hirnödem
  • Post-Zoster-Neuralgie

Zusatzhinweise

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Zur akuten Virusenzephalitis durch Varicella-Zoster-Virus liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Varizella-Zostervirus

Bearbeitungsstatus ?

Andreas Hufschmidt, Carl Hermann Lücking, Sebastian Rauer (2009) – Neurologie compact – Georg Thieme Verlag - Stuttgart, New York

AWMF – Leitlinie (200

  • (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2007) Bitsch A - Neurologie "to go" - Wissenschaftliche Verlagsges
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen