Uterusruptur

Synonyme: Gebärmutterriss, Verletzung der Gebärmutter unter der Geburt, Geburtsverletzung

Definition

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Uterusruptur [2]: Einriss in den Uterus, am häufigsten unter der Geburt.

  • Zerreissung aller Wandschichten oder
  • Riß nicht durch alle Wandschichten reichend
  • Narbenruptur
  • Überdehnungsruptur
  • Violente Ruptur
  • Spantanruptur
  • Kann in allen Phasen der Schwangerschaft auftreten
  • absolute Indikation für eine sofortige Sectio [3]

Ätiologie

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Eine Uterusruptur

  • Kann in allen Phasen der Schwangerschaft auftreten
  • Ist eine absolute Indikation für eine sofortige Sectio [3]

Narbenruptur [2]

  • Nach vorgeschädigtem Uterus
  • Z.n. Sectio
  • Myom- Operationen
  • manuelle Plazentalösung bei einer vorangegangenen Geburt

Überdehnungsruptur [2;3]

  • Geburtsunmögliche Lage des Kindes, z. B Querlage
  • Mehrlinge
  • Tumoren in der Gebärmutter
  • Mentoposteriore Gesichtslage
  • Enges Becken

Violente Ruptur [2]

  • Durch geburtshilfliche Ursachen
  • Stumpfes oder spitzes Bauchtrauma

Spontanruptur [2]

  • Unbemerkte Wandverletzungen bei vorangegangenen Operationen
  • Endometriose (endometriomähnliches Gewebe ausserhalb der Gebärmutter, zyklusabhängig)
  • Hämangiom (Blutschwamm)

Epidemiologie

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Epidemiologie Uterusruptur [3]

  • Vorkommen in 1:1000-1:2000 Schwangerschaften
  • In 0,01 bis 1% nach Sectio

Differentialdiagnosen

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese Uterusruptur, wenn es die Zeit noch zulässt, sonst: sofortige Schnittentbindung!

  • Hat die Schwangere Wehen?
  • Besteht Schmerzempfindlichkeit auch zwischen den Wehen? → V.a. drohende Uterusruptur
  • Besteht eine Druckempfindlichkeit im unteren Uterus? → V.a. drohende Uterusruptur
  • Verstärken sich die Wehen schnell und kontinuierlich (Wehensturm)? → V.a. drohende Uterusruptur
  • Gab es vorherige Schwangerschaften?
  • Wurde schon einmal entbunden?
  • Wie wurde entbunden? Vaginal oder Sectio?
  • Gab es Voroperationen am Uterus?
  • Bestehen Vorerkrankungen des Uterus (Myome)?
  • In welcher Schwangerschaftswoche befindet sich die Patientin (Mutterpass)? → Neonatologen hinzuziehen
  • Wann war die letzte Schwangerenvorsorgeuntersuchung (Mutterpass)?
  • Wurde eine geburtsunmögliche Lage des Kindes festgestellt?
  • Wurde das Kind sonographisch als „zu groß“ eingestuft (Makrosomie)?

Diagnostik

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Diagnose einer Uterusruptur

1. anhand der Klinik:

V.a bevorstehende Uterusruptur [2]

  • Sehr starke Wehentätigkeit, Wehensturm
  • Schmerzempfindlichkeit auch in Wehenpause
  • Im Bereich des unteren Uterus druckempfindlich
  • Bandl- Furche (am unteren Bereich des Uterus) steigt hoch
  • Kindliche Herztöne gestört

V.a. eingetretene Uterusruptur [2]

  • Vernichtungsschmerz
  • „akutes Abdomen“
  • Keine Wehen mehr
  • Vaginale Blutung
  • Kind dicht unter der Bauchdecke fühlbar
  • Schlechte oder gar keine kindlichen Herztöne
  • Schocksymptomatik der Mutter (hämorrhagischer Schock)

2. Sonographie

  • Sicherung der klinisch gestellten Diagnose

3. CTG

  • Überprüfung der kindlichen Herztöne
  • Feststellung der Wehentätigkeit

Klinik

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Symptome einer Uterusruptur umfassen:

Bevorstehende Uterusruptur [2]

  • Sehr starke Wehentätigkeit, Wehensturm
  • Schmerzempfindlichkeit auch in Wehenpause
  • Im Bereich des unteren Uterus druckempfindlich
  • Bandl- Furche (am unteren Bereich des Uterus) steigt hoch
  • Kindliche Herztöne gestört

Eingetretene Uterusruptur [2]

  • Vernichtungsschmerz
  • „akutes Abdomen“
  • Keine Wehen mehr
  • Vaginale Blutung
  • Kind dicht unter der Bauchdecke fühlbar
  • Schlechte oder gar keine kindlichen Herztöne
  • Schocksymptomatik der Mutter (hämorrhagischer Schock)

Therapie

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Therapie der Uterusruptur [2;5]

  • Sofortige Schnittentbindung!
  • Ablaufplan Notsectio veranlassen!
  • Großlumigen i.v. Zugang legen
  • Tokolyse: Fenoterol 10 µg/min bis zu Gesamtdosis 20-50 µg [6]
  • Volumensubstitution
  • Neonatologen informieren
  • Anschließend Überwachung der Patientin und des Kindes

Komplikationen

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der Uterusruptur

  • Hämorrhagischer Schock der Patientin
  • Tod der Patientin
  • Behinderungen des Kindes durch z.B. Sauerstoffmangel
  • Tod des Kindes

Zusatzhinweise

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?

Zum Ablauf einer Notlage [5] bei z.B. Uterusruptur

  • Absolute Sectiobereitschaft: Mannschaft komplett vorbereitet im OP, Patientin komplett vorbereitet, kann notfalls im Bett entbunden werden
  • Zeitbedarf zwischen 10-20 Minuten, wobei das in Studien häufig zu lange für das Kind war
  • Kliniken wird dringend empfohlen ihren Ablauf per Simulation zu prüfen und bei einer Dauer über 20 Minuten zu optimieren.

Literaturquellen

Uterusruptur

Bearbeitungsstatus ?
  1. Benninghoff, Anatomie, Makroskopische Anatomie, Embyologie und Histologie des Menschen, Band 2, Herausgeber D. Drenckhahn und W. Zenker, Urban& Schwarzenberg 1994
  2. Lehrbuch Gynäkologie und Geburtshilfe, M. Stauber, Th. Weyerstahl, Thieme Verlag 2001
  3. Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V., Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht (AG MedR), Absolute und relative Indikationen zur Sectio caesarea, AWMF- Register Nr. 015/054, Stand August 2010
  4. Weiterbildungsseminar für Gynäkologie, F. Wolff, Frauenkliniken, Kliniken der Stadt Köln gGmbH, Krhs Holweide, Wiesbaden 2008
  5. Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V., Zur Frage der erlaubten Zeit zwischen Indikationsstellung und Sectio (E-E- Zeit) bei einer Notlage, Stand 2010, publiziert in MT 1992; 03/1992, S.261f.
  6. Rote Liste 2008, Herausgeber Rote Liste GmbH, Frankfurt/ Main

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen