Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Neurogene Blasenentleerungsstörungen und neurogene Harninkontinenz)

Dranginkontinenz

Bei der Dranginkontinenz kommt es zu einem unwillkürlichen Harnverlust bei nicht unterdrückbarem Harndrang. → Zum Krankheitsbild Dranginkontinenz

Mischinkontinenz

Die Mischinkontinenz ist eine Mischung aus Harnbelastungs- und Harndranginkontinenz und beschreibt einen unwillkürlichen Harnverlust assoziiert mit Harndrang unter körperlicher Belastung, Niesen und Husten. → Zum Krankheitsbild Mischinkontinenz

Blasenentleerungsstörungen bei mechanischer Obstruktion

Blasenentleerungsstörungen äußern sich in einer erschwerten oder unvollständigen Harnblasenentleerung. Kategorien der Blasenentleerungsstörungen: Blasenhyposensitivität Detrusorhypokontraktilität infravesikale Obstruktion (funktionell, mechanisch) → Zum Krankheitsbild Blasenentleerungsstörungen bei mechanischer Obstruktion

Belastungsinkontinenz

Die Belastungsinkontinenz beschreibt einen Harnverlust bei erhöhtem Bauchinnendruck ohne dass ein Harndrang wahrgenommen wird. → Zum Krankheitsbild Belastungsinkontinenz

Blasenentleerungsstörungen bei funktioneller Obstruktion

Blasenentleerungsstörungen äußern sich in einer erschwerten oder unvollständigen Harnblasenentleerung. Kategorien der Blasenentleerungsstörungen: Blasenhyposensitivität Detrusorhypokontraktilität infravesikale Obstruktion (funktionell, mechanisch) → Zum Krankheitsbild Blasenentleerungsstörungen bei funktioneller Obstruktion