Ureterozele

Definition

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Die Ureterozele ist eine zystische Erweiterung des intravesikalen Harnleitersegments.


Ätiologie

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Ureterozele kann angeboren sein
  • Fehlbildung von Bindegewebe und Muskulatur in der Ureterozelewand?

Epidemiologie

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?
  • Verhältnismäßig ist eine Ureterozele bei Frauen häufiger als bei Männern - w:m 4-7:1
  • Inzidenz 1:4 000
  • 10% bilateral

Differentialdiagnosen

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Informationen sind bei der Ureterozele von Bedeutung:

  • Schwangerschaftsverlauf?
  • Beschwerden? (Insbesondere Miktion)
  • Familiäre Häufung?
  • Risikofaktoren? Nebenerkrankungen? Medikamenteneinnahme?

Diagnostik

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Die wichtigen diagnostischen Verfahren bei der Ureterozele sind Folgende:

  • Sonographie
  • MCU
  • Urethrozystoskopie
  • Szintigraphie (Nierenszintigraphie)
  • i.v. Urografie

Klinik

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Symptome der Ureterozele je nach Lage und Größe unterschiedlich ausgepräg:

Rezidivierende Harnwegsinfekte bis zur Pyelonephritis Inkontinenz Nephrolithiasis Vesikourethraler- oder vesikorenaler Reflux


Therapie

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie der Ureterozele sieht wie folgt aus:

  • Erhaltung der Nierenfunktion
  • Verhinderung von Harnwegsinfekten
  • Beim asymptomatischen Verlauf der Ureterolzele
    → Therapie nicht notwendig
  • Alternative Möglichkeiten
    → Exzision der Ureterozele und antireflexive Harnleiterneuimplantation, Nephroureterektomie

Komplikationen

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Die häufigen Komplikationen der Ureterozele sind:


Zusatzhinweise

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?

Außerdem gibt es folgende Formen der Ureterozele:

  • Intravesikale Ureterozelen (auf oder in der Nähe der Harnleitermündung gelegen)
  • Ektope Ureterozelen (meist am Blasenhals oder in die Harnröhre prolabiert)

Literaturquellen

Ureterozele

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2008) Keil J - Prüfungsvorbereitung Urologie - Thieme Verlag
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • (2006) Hautmann R, Huland H - Urologie - Springer Verlag
  • Eichenauer R, Sandmann J, Vanherpe H - Klinikleitfaden Urologie - Urban und Fischer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen