Urachusanomalien

Synonyme: Fehlbildungen des Urachus

Definition

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Ein komplettes oder partielles Ausbleiben der Obliteration des Urachus zum Ligamentum umbilicale mediale wird als Urachusanomalien bezeichnet.


Ätiologie

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?
  • Entwicklung des Urachus ausschließlich aus kranialen Blasenanteilen
  • Genetische Faktoren der Urachusanomalien sind noch fraglich

Epidemiologie

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Urachus bei Geburt in 50% noch offen, bei Erwachsenen in 2%


Differentialdiagnosen

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Durch folgende Fragen kann man Hinweise auf Urachusanomalien bekommen:

  • Schwangerschaftsverlauf? Beschwerden?
  • Familiäre Häufung?
  • Risikofaktoren? Nebenerkrankungen? Medikamenten?

Diagnostik

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Urachusanomalien relevant sind:

  • Urin Stix (Sekret aus dem Nabel)
  • Urindiagnostik
  • Sonografie
  • CT/MRT
  • Ggf. Zystogramm
  • Urethrozystoskopie (Unmittelbar präoperativ in Narkose)

Klinik

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Zeichen sind bei den Urachusanomalien typisch:

  • Persistierender Urachus
  • Ungeklärte HWI
  • Entleerung von Urin oder Sekret über den Nabel oder Entzündungen im Nabelgebiet
  • Urachuszyste, Urachussinus oder vesikourachales Divertikel

Therapie

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?
  • Zur Behandlung der Urachusanomalien werden operative Verfahren bevorzugt
  • Operative Exzision des Urachus
  • Laparoskopisches Verfahren bei Bedarf
  • Vollständige Exzision der Zysten und des Fistelganges mit Revision der Harnblase

Komplikationen

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Bei den Urachusanomalien kommen folgende Komplikationen vor:

  • Rezidivierender HWI
  • Urosepsis
  • Steinbildung
  • Karzinombildung (Urachuskarzinom)

Zusatzhinweise

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?

Einteilung der Urachusanomalien nach Blichert-Toft u. Nielsen

  • Persistierender Urachus - offene Verbindung zwischen Blase und Nabel
  • Urachuszyste - Gang zum Nabel und zur Blase oblitiert
  • Urachussinus
  • Vesikourachales Divertikel

Literaturquellen

Urachusanomalien

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2008) Keil J - Prüfungsvorbereitung Urologie - Thieme Verlag
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • (2006) Hautmann R, Huland H - Urologie - Springer Verlag
  • Eichenauer R, Sandmann J, Vanherpe H - Klinikleitfaden Urologie - Urban und Fischer

Assoziierte Krankheitsbilder zu Urachusanomalien

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen