Tabak-Alkohol-Amblyopie

Definition

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Die Tabak-Alkohol-Amblyopie ist eine toxische bedingte Schädigung des N. opticus bei Mangelernährung (Vitamin B1, B12 und Folsäure) und Abusus von Alkohol.

Die Namensgebung ist alt; Tabak spielt bei der Genese dieser Amblyopie keine Rolle [3].


Ätiologie

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Tabak-Alkohol-Amblyopie sind:

  • insbesondere Vitamin B12-, aber auch Vitamin B1 und Folsäure- (meist kombinierte) Mangelzustände mit Schädigung der zentralen Fasern des N. opticus
  • Alkohol führt dann zur Exazerbation [1] und zur Schädigung des N. opticus
  • Tabak spielt neuen Erkenntnissen nach keine Rolle

Epidemiologie

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zur Tabak-Alkohol-Amblyopie liegen nicht vor.


Differentialdiagnosen

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Tabak-Alkohol-Amblyopie sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Alkoholkonsum ermitteln
  • prädisponierende Vorerkrankungen (M. Crohn, Zöliakie, Mangelernährung)?
  • Verschlechterung der Sehkraft?
  • weitere neurologische Ausfälle mit Hinweisen auf chronischen Alkoholabusus (cerebelläre Zeichen, Polyneuropathie), Vitamin-Mangelernährung (spinale Ataxie)?
  • Medikamente? insbesondere N. opticus schädigende (Sildenafil, Amiodaron, Infliximab)?

Diagnostik

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Tabak-Alkohol-Amblyopie sind relevant:

  • neurologische Untersuchung
  • opthalmologische Untersuchung: Zentralskotom/vergrößerter blinder Fleck, Visusbestimmung, Farbsehtestung, Funduskopie
  • Labor: Vitamin B12-Bestimmung, evtl. Blutbild (MCV, MCH erhöht) und CDT (Carbohydrate-deficient Transferrin) bei V.a. Alkoholabusus

Klinik

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Die Tabak-Alkohol-Amblyopie kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Visusminderung
  • Verschwommensehen
  • (Zentral-)Skotome
  • Farbsehstörung
  • Abblassung der Papille

Therapie

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Tabak-Alkohol-Amblyopie umfassen folgendes:

  • Alkoholabstinenz
  • Vitaminsubstitution (Nikotinsäure, B1, B12)
  • Therapie einer etwaig zugrundeliegenden Erkrankung (M. Crohn etc.)

Komplikationen

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Tabak-Alkohol-Amblyopie kommen folgende Komplikationen vor:

  • Erblindung
  • Irreversibilität

Zusatzhinweise

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?
  • Restitutio prinzipiell möglich, nicht jedoch bei länger bestehender Symptomatik

Literaturquellen

Tabak-Alkohol-Amblyopie

Bearbeitungsstatus ?
  1. (1998) Solberg Y, Rosner M, Belkin M - The association between cigarette smoking and ocular diseases - Surv Ophthalmol. 42(6):535-47.
  2. (2007) Gleixner C, Müller M, Wirth S - Neurologie und Psychatrie - Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  3. (2006) Poeck K, Hacke W – Neurologie, 12. aktualisierte und erweiterte Auflage – Springer Medizin Verlag, Heidelberg
  4. (2008) Grehl H, Reinhardt F  - Checkliste Neurologie,  4. überarbeitete und aktualisierte Auflage - Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  5. (2007) Berlit P - Basiswissen Neurologie - Springer
  6. (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  7. (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  8. (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  9. (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Tabak-Alkohol-Amblyopie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen