Symmetrischer Naevus flammeus

Synonyme: medianer Naevus flammeus, medianes Feuermal, medialer Naevus vinosus, medianer Portweinfleck, Storchenbiss

Definition

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?

Fehlbildung der dermalen Kapillaren


Ätiologie

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?
  • angeborene Erweiterung der feinsten Hautkapillaren
  • als Ursache wird ein lokaler Gefäßrezeptormangel vermutet, der die Gefäßkonstriktion verhindert

Epidemiologie

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Differentialdiagnosen

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hautveränderung erschienen?
  • medial (z.B. Nacken) oder symmetrisch (Gesicht, Oberlider) lokalisierte, scharf begrenzte, unregelmäßig-großflächige, wegdrückbare rote Flecke? Symptome?
  • Hat sich der Befund ausgebreitet oder verändert? Verlauf?
  • Irritationen? Blutungen?
  • Frühere Hauterkrankungen? Bekannte Grunderkrankungen? Erkrankungen bei Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?
  • Anamnese
  • klinisches Bild
  • mit dem Glasspatel wegdrückbar
  • Histopathologie:

- erweiterte, aber zumindest nicht vermehrte Kapillaren und kleine Venen

- frühe Läsionen zeigen oft auch keine pathologischen Veränderungen

- bei alten Läsionen: knotige angiomatöse Anteile


Klinik

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?
  • diskrete mediane bzw. symmetrische Naevi flammei sind bei zwei Drittel aller Kinder bei der Geburt vorhanden
  • Lokalisation: meist am Kopf (Nacken oder Gesicht)
  • Effloreszenzen: medial (z.B. Nacken) oder symmetrisch (Gesicht, Oberlider) lokalisierte, scharf begrenzte, unregelmäßig-großflächige, wegdrückbare rote Flecke; diffuse oder teleangiektatische Rötung (Naevus teleangiectaticus)
  • Besonderheit: die betroffenen Kapillaren besitzen eine gewisse Reagibilität: die Naevi flammei wechseln oft erheblich ihre Farbintensität je nach Umgebungstemperatur und psychischer Lage

Therapie

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?
  • einige Monate bis Jahre abwarten, da eine spontane Rückbildung einsetzen kann
  • bei schweren Verläufen: Camouflage (wasserfeste Abdeckung), Laser-Behandlung (Farbstoff-. Argonlaser), keine Röntgenbestahlung, evtl. operative Maßnahmen 

Prognose:

  • diskrete mediane bzw. symmetrische Naevi flammei bilden sich innerhalb eines Jahres bis auf wenige Ausnahmen (Unna-Politzer-Nackennävus, "Storchenbiss") spontan wieder zurück 

Komplikationen

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Symmetrischer Naevus flammeus

Bearbeitungsstatus ?
  • Ingrid Moll (2005), Duale Reihe, Dermatologie, Thieme Verlag, 6. Auflage
  • Ertan Mayatepek (2007), Pädiatrie,  Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  • F.-C. Vogeler, K Gottschalk (2007), Das zweite- kompakt: Dermatologie, Augenheilkunde, HNO, Springer Verlag
  • Josef Smolle, Frank H. Mader (2004), Beratungsproblem Haut, Springer Verlag, 2. Auflage
  • Peter Fritsch (2004), Dermatologie Venerologie: Grundlagen. Klinik. Atlas., Springer Verlag, 2. Auflage
  • Konrad Bork, Wolfgang Bräuninger (2004), Hautkrankheiten in der Praxis: Diagnostik und Therapie, Schattauer Verlag, 3. Auflage
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen