Struma und Struma maligna

Synonyme: Kropf, Sattelhals, Schilddrüsenkarzinom

Definition

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?
  • Bei der Struma handelt es sich um eine tastbare, sichtbare oder messbare Vergrößerung der Schilddrüse
  • Bei bösartiger Neubildung: Struma maligna

Ätiologie

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Ursache einer Struma/ Struma maligna ist:

  • häufigste Ursache: Jodmangel
  • Schilddrüsenautonomien
  • Autoimmunerkrankungen (M. Basedow, Hashimoto-Thyreoditis)
  • Medikamentös (Lithium, Thyreostatika)
  • Entzündungen
  • Gutartige und bösartige Neoplasien
  • selten: Metastasen

Epidemiologie

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?
  • Mehr als 30% der Erwachsenen betroffen von Schilddrüsenvergrößerung (Struma) oder Schilddrüsenknoten (in Deutschland)

Differentialdiagnosen

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Struma ist wichtig zu wissen:

  • Familien Anamnese
  • Zeitlicher Verlauf?
  • Vegetative Symptome?
  • Gewichtverlsut?

Diagnostik

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Von diagnostischer Bedeutung bei einer Struma bzw. Struma maligna sind:

  • Klinische Untersuchung: Inspektion, Palpation
  • Labor: TSH, fT3/ fT4
  • Bildgebung: Sonogrphie
  • Evtl. sonographisch gesteuerte Feinnadelpunktion für Zytologie und Histologie
  • Szintigraphie
  • Weiterführend: CT und MRT

Klinik

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Symptome einer Struma (maligna) sind:

  • Beschwerdebild abhängig von Größe und Ursache der Struma
  • Bei kleinem Befund meist keine Beschwerden
  • Druck-, Enge-, Kloßgefühl
  • Schluckbeschwerden
  • Luftnot
  • Je nach Ursache: Hyper-, hypothyreote Beschwerden, Exophthalmus

Therapie

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Therapiemöglichkeit der Struma bzw. Struma maligna:

  • Therapie entsprechend der Ursache
  • Medikamentöse Therapie bei Jodmangelstruma: Jodid (100-200µg /d) oder L-Thyroxin (orientiert am TSH-Wert, Ziel: unterer Normwert) je nach Hormonlage und Begleiterkrankungen 
  • Kontraindikationen: latente oder manifeste Hyperthyreose
  • Operative Therapie bei Karzinomverdacht, Beeinträchtigung benachbarter Strukturen, Wachstumstendenz trotz medikamentöser Therapie, kosmetische Gründe
  • Radiojodtherapie

Komplikationen

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen einer Struma bzw. Struma maligna sind:

  • Verdrängung benachbarter Strukturen: Luftröhre, Speiseröhre, Halsgefäße
  • Parese des N. recurrens mit Heiserkeit bzw. Stridor
  • Bei maligner Struma: Invasion in benachbarte Strukturen, Metastasierung
  • Hyper- oder hypothyreote Stoffwechselentgleisung

Zusatzhinweise

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?

Zusatzhinweis zur Struma:

  • Bei Schilddrüsenerkrankungen vorsicht mit jodhaltigen Medikamenten (Amiodaron), Desinfektionsmittel

Literaturquellen

Struma und Struma maligna

Bearbeitungsstatus ?
  1. Berghaus A, Rettinger G, Böhme G – Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde – Duale Reihe, Stuttgart
  2. Probst R, Grevers G, Iro H (2004) - Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde  - Thieme, Stuttgart
  3. Hirner A, Weise K, (2008) - Chirurgie - Thieme, Stuttgart
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Assoziierte Krankheitsbilder zu Struma und Struma maligna

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen