Steroidakne

Synonyme: Doping-Akne

Definition

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Die Steroidakne stellt eine schmerzhafte Akneform dar, die sich meistens nach Zufuhr von Androgenen entwickelt.


Ätiologie

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Die Steroidakne kann verursacht werden durch:

Zufuhr von Angrogenen

  • z.B. zur Hemmung des Längswachstums bei hochwüchigen Jungen.
  • z.B. im Bereich des Sports zum Aufbau von Muskelmasse und Erzielung höchster körperlicher Leistung

Die von außen zugeführten Androgene stimulieren die Funktion der Talgdrüsen. Es kommt zu Seborrhoe, später zu leichten bis fulminanten Akneschüben.


Epidemiologie

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Steroidakne stellt eine der häufigsten medikamentösen Akneformen dar.
  • Die Steroidakne tritt bevorzugt im Erwachsenenalter auf.

Differentialdiagnosen

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Steroidakne sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen?
  • Beschwerden: Schmerzhaftigkeit? Brennen?
  • Befall? Lokalisation? Verlauf? 
  • Frühere Hauterkrankungen? Akne?
  • Beruf? Bodybuilding?
  • Bekannte Grunderkrankungen?
  • Gehäuftes Auftreten bei Angehörigen? andere bekannte Grunderkrankungen in der Familie?
  • Allergien? Unverträglichkeiten?
  • Medikamenteneinnahme! äußerliche Zufuhr von Androgenen?
  • Anspruch auf die üblichen Aknepräparate?
  • Bisherige therapeutische Maßnahmen? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Steroidakne Ist  das klinische Bild im Zusammenhang zur Anamnese relevant.


Klinik

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Die Steroidakne zeichnet sich durch folgende klinische Merkmale aus:

  • Prädilektionsstellen: Gesicht, obere Brustregion, Schulter, Rücken.
  • Effloreszenzen: hellrote Papeln, seltener Papulopusteln; insgesamt monomorphes Bild.
  • Verlauf: plötzlicher Beginn; schnelle Exazerbation.

Therapie

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Steroidakne umfassen:

Ausführliche Aufklärung/Anleitung:

  • Seifen reduzieren zwar den Talg auf der Hautoberfläche, nicht aber die Talgproduktion.
  • Laienhaftes Ausdrücken der Läsionen hat keinen positiven Einfluss auf den Verlauf, kann stattdessen störende Vernarbungen auslösen!
  • Lokale Akne-Therapeutika haben keinen Einfluss auf bestehende Läsionen; stattdessen beugen sie der Neubildung von Läsionen vor; flächendeckende Behandlung der Hautpartien erforderlich, auch wo keine Läsionen sind!
  • Eine konsequent durchgeführte Lokaltherapie zeigt ihren maximalen Effekt erst nach 12 Wochen!
  • Notwendige Erhaltungstherapie auch bei blanden Hautverhältnissen!
  • Zusätzlich zur ärztlich verordneten Lokaltherapie keine weiteren rezeptfreien Präparate anwenden!

Allgemeine Maßnahmen:

  • Erkennen bzw. Absetzen der verdächtigen Arzneimittel.
  • Androgene meiden!

Topische Wirkstoffe:

  • Benzoylperoxid 5-10% als Waschsuspension oder -gel, 1-2 mal täglich auf die Haut auftragen.
  • topische Retinoide, z.B. Adapalen 0,1% als Creme oder Gel, Isoretinoin 0,5% als Gel, initial 1-mal täglich (abends) über 5-8 Tage, je nach Toleranz steigernd auf 2-mal täglich; nach Abheilung der alten Läsionen: prophylaktische Applikation jeden 2. Tag.
  • Azelainsäure 20% (antikomedogene und antientzündliche Wirkung): 1 x täglich (abends), dann 2 x täglich.
  • erweiterte Therapie bei ungünstigen Verläufen: Retinoide in Kombination mit Azelainsäure oder Benzoylperoxid.
  • bei Superinfektionen: Erythromycin 2-4% als Gel oder Clindamycin 1% als Gel oder Lotion.
  • ggf. adjuvante Maßnahmen: z.B. Komedonenextraktion.

Systemische Therapie bei schwer verlaufenden Formen:

  • orale Antibiotikatherapie: Doxycyclin 50-200 mg/Tag oder Minocyclin 20-200 mg/Tag
  • orale Retinoide (Isotretinoin) in niedriger Dosierung 5 mg/Tag über 3-4 Monate. 

evtl. Narbenkorrektur:

  • durch Abschleifen der Haut mittels hochtouriger Fräsen, "chemical peeling" oder Laserbehandlung.

Camouflage:

  • dauerhaftes Abschminken 

Komplikationen

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Steroidakne können folgende Komplikationen vorkommen:

  • nach wenigen Monaten kann es zu Ausbildung sekundärer Komedonen: geschlossene, offene Komedonen, kommen.
  • bakterielle Superinfektion.
  • Narbenbildung.
  • Entwicklung einer Acne papulopustulosa, Acne conglobata oder Acne fulminans.

Zusatzhinweise

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?

Zur Steroidakne liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Steroidakne

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg, 5. Auflage
  2. (2005) Heiko Traupe, Henning Hamm -  Pädiatrische Dermatologie - Springer Verlag, 2. Auflage 
  3. (2002) Helmuth-Günther Dörr, Wolfgang Rascher - Praxisbuch Jugendmedizin -  Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  4. (2002) Constantin E. Orfanos, Claus Garbe - Therapie der Hautkrankheiten - Springer Verlag, 2. Auflage
  5. (2008) Konrad Bork, Walter Burgdorf, Nikolaus Hoede - Mundschleimhaut- und Lippenkrankheiten: Klinik, Diagnostik und Therapie. Atlas und Handbuch - Schattauer Verlag, 3. Auflage
  6. (2002) Peter Altmeyer, Martina Bacharach-Buhles - Springer Enzyklopädie Dermatologie, Allergologie, Umweltmedizin - Springer Verlag
  7. (2009) Peter Fritsch - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer Verlag
  8. (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer Verlag
  9. (2010) Rote Liste
  10. (2004) Frank-Michael Köhn, Johannes Ring - Fallstricke und Fehlerquellen in der Dermatologie - Springer Verlag
  11. (2006) Axel Trautmann - Allergiediagnose, Allergietherapie - Georg Thieme Verlag
  12. (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  13. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer Verlag
  14. (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Steroidakne

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen

Niederlassungscoaching
& Coaching für Praxisinhaber

von

1:1-Coaching für Ärztinnen und Ärzte

Jetzt auf kostenloses Beratungsgespräch bewerben!