Spreizfuss

Synonyme: Pes transversoplanus

Definition

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Als Spreizfuss bezeichnet man das Auseinanderweichen der Metatarsalknochen => Verbreiterung des Vorfußes (pes transversoplanus).

Metatarsalgie = Spreizfußbeschwerden.


Ätiologie

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Ursachen eines Spreizfusses sind:

  • durch Absenkung des Quergewölbes bedingte pathologische Belastung des II. und III. Metatarsalköpfchens. (Physiologisch wäre Belastung des I. und V.)
  • kann als erworbener Plattfuß Teil der Insufficientia pedis sein
  • mögliche Folge: sekundäre Zehendeformitäten

Epidemiologie

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Der Spreizfusses ist die häufigste Fußdeformität, meist ohne Krankheitswert.

Frauen sind mehr als Männer betroffen.


Differentialdiagnosen

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?
  • Belastungsabhängige Schmerzen?
  • Besserung im Sitzen?

Die Diagnose eines Spreizfusses ergibt sich vor allem klinisch.


Diagnostik

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Spreizfusses sind relevant:

  • Podogramm: verbreiterter Vorfuß, Absinken des Quergewölbes
  • plantare Sohlenverschwielung im Bereich der Mehrbelastung
  • Röntgen im Stehen (a.p. und seitl.): Winkel zw. Os metatarsale I und II >10°, Auffächerung der Metatarsalknochen

Klinik

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Beim Spreizfuss tritt ein belastungsabhängiger Schmerz auf.

Weitere Symptome:

  • Metatarsalgie: Metatarsophalangealgelenke und plantare Sehnen schmerzhaft (tritt v.a. auf, wenn mittlere Metatarsalia den ersten Strahl längenmäßig überragen)
  • oft kombiniert mit Knick-Senk-Fuß oder Hohlfuß
  • beim Hallux valgus immer verhanden
  • sekundär Ausbildung von Krallenzehen

Therapie

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Einer Therapie bedarf es nur bei einem symptomatischem Spreizfuß:

konservativ:

  • Einlagen (retrokapitale Spreizfußpelotte) --> Entlastung der patholog. belasteten Metatarsalköpfchen
  • Fußgymnastik. Meiden von zu engen Schuhen/hohen Absätzen.
  • Schmetterlingsrolle (bei kontraktem Spreizfuß)

operativ:

  • Schrägosteotomie mit Proximalverschiebung der entsprechenden Metatarsalköpfchen.

Komplikationen

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Als Komplikation des Spreizfusses ist die Entwicklung einer Morton-Neuralgie möglich.


Zusatzhinweise

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine zusätzlichen Daten zum Spreizfuss vor.


Literaturquellen

Spreizfuss

Bearbeitungsstatus ?
  1. Breusch S., Mau H., Sabo D. (Hgg.) (2006) - Klinikleitfaden Orhopädie - Urban&Fischer, München
  2. Rössler H., Rüther W. (2005) - Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban&Fischer, München
  • (2009) Niethard F, Pfeil J - Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  • (2010) Wülker Nikolaus - Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  • (2005) Rössler H, Rüther Wolfgang - Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (1998) Krämer J, Grifka J, Hedtmann A, Krämer R - Orthopädie - Springer
  • (1996) Zippel H - Orthopädie systematisch - Uni Med. Verlag AG
  • (1989) Weber U., Zilch H - Orthopädie mit Repetitorium - Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen