Spontanruptur des Ösophagus

Synonyme: Boerhaave-Syndrom, Spontanruptur der Speiseröhre

Definition

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • Ruptur bei plötzlicher Druckerhöhung im distalen Ösophagus
  • meist durch explosionsartiges Erbrechen

Ätiologie

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • fast immer durch Erbrechen
  • selten wegen Druckerhöhung durch Husten, Defäkation, stumpfes Bauchtrauma

Lokalisation:

  • vertikale Wandrisse oberhalb der Kardia
  • meist hinten links
  • 2-6cm lang

Epidemiologie

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • spontane Ösophagusruptur ist selten
  • fast nur Männer betroffen
  • gehäuft bei Alkoholikern
  • typisch nach Alkoholgenuss/großen Mahlzeiten

Prognose:

  • bei sofortiger Operation gut - innerhalb von 6 Stunden!
  • bei verschleppten Fällen wegen Mediastinitis hohe Letalität

Differentialdiagnosen

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • massives Erbrechen?
  • Alkoholgenuss?
  • große Mahlzeiten?

Diagnostik

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • klinische Untersuchung: epigastrischer Druckschmerz, Hautemphysem am Hals, Zyanose
  • Röntgen-Thorax: stehend, linkseitiger Pleuraerguss
  • Röntgen mit wasserlöslichem Kontrastmittel: Ausschluss einer Perforation
  • Ösophagoskopie: Lokalisation festlegen, Beurteilung umliegender Schleimhaut

Cave: bei eindeutigen Fällen keine Ösophagoskopie, weil hierdurch Verschlimmerung möglich


Klinik

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • vernichtende Schmerzen: linksseitig thorakal, epigastrisch
  • Dyspnoe
  • stoßweise beschleunigte Atmung
  • Schocksymptomatik
  • zervikales Hautemphysem

Therapie

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?

Immer Notfalleingriff wenn keine Inoperabilität vorliegt

Operation:

  • bei frischer Ruptur: Naht der Ruptur und Deckung mit Fundoplikatio oder Omentum und Anlage einer Drainage
  • bei verschleppter Ruptur mit Mediastinitis: Drainageneinlagen, Stent und Gastrostomie

Konservative Begleitmaßnahmen:

  • Antibiotika
  • parenterale Ernährung

Komplikationen

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?
  • Mediastinitis

Zusatzhinweise

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Spontanruptur des Ösophagus

Bearbeitungsstatus ?

1. F. Largiadèr, D. Saeger, O. Trentz - Checkliste Chirurgie,  9. Auflage - Thieme Verlag, Stuttgart 2008

2. A. Hirner, K. Weise - Chirurgie, 2. Auflage -  Thieme Verlag, Stuttgart 2008

  • (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme, Stuttgart, Duale Reihe
  • (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - 2010/11,10. Aufl. - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  • (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Berchtold R, Bruch H.-P, Trentz O - Chirurgie ,6. Aufl. - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Berchtold R, Ackermann R, Bartels M, Bartsch D.K - Berchtold Chirurgie - Elsevier, München
  • (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag, Berlin
  • (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Siewert J. R - Chirurgie - Springer, Berlin
  • (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen