Spondylolyse und Spondylolisthesis

Synonyme: Spondylose, Spondylolisthese, Spondyloptose, Wirbelgleiten, Gleitwirbel, Wirbelbogenschlussstörung, Olisthesis, Olisthese

Definition

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die Spondylolyse ist eine Instabilität der Wirbelsäule aufgrund einer erworbenen Unterbrechung des Wirbelbogens, am Interkularportion zwischen Processus articularis superior und inferior. Die Spondylolisthese (auch Wirbelgleiten, Gleitwirbel) bildet sich auf Basis einer Spondylolyse und stellt eine Verschiebung zweier Wirbelkörper gegeneinander dar. Dabei schiebt sich der Gleitwirbel ventral über das untere Teilstück der Wirbelsäule, häufig im Bereich des L4 und L5.


Ätiologie

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

1. Definition

  • Spondylolyse = Spaltbildung in der Intraartikularportion eines Wirbelbogens
  • Spondylolisthesis = durch Spondylolyse ermöglichtes Wirbelgleiten, d.h Verrutschen eines Wirbelkörpers nach ventral

2. Ätiologie

  • hauptsächlich anlagebedingte Dysplasie führt unter zunehmender Belastung zu Umbauvorgängen und Defekten (Lysezonen) in den Wirbelbögen
  • oft in Kombination mit weiteren Störungen, z.B. Spina bifida
  • meist kompensiert durch funktionelle Anpassung und daher oft klinisch stumm
  • auch traumatisch, degenerativ oder postoperativ möglich
  • häufig betroffen: Leistungssportler

   Speerwerfer 50%

   Judoka, Ringer, Turner je 25%

   auch Gewichtheber, Ruderer, Volleyballspieler,

   Turmspringer

3. Lokalisation

  • 80% LWK 5
  • 15% LWK 4

4. Verteilung

  • Mann : Frau = 3 : 1
  • klin. Manifestation meist zwischen dem 20. und 50. Lebensjahr
  • auch im Kindesalter möglich

5. Klassifikation

  • nach Ursachen: dysplastisch, traumatisch, degenerativ, postoperativ
  • nach Meyerding Grad I bis IV

   Deckplatte unterhalb des Gleitwirbels wird in 4

   gleiche Segmente unterteilt, das hintere untere

   Wirbeleck gibt den Grad der Verschiebung an;

   50% Grad I, 30% Grad II - IV;

   rutscht der Wirbel über das 4. Segment hinaus

   = Spondyloptose

   Achtung: der Gleitgrad korreliert nicht mit den Be-

   schwerden !


Epidemiologie

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Differentialdiagnosen

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?
  • Schmerzen wo, wie lange
  • Trauma
  • Sport/Freizeitaktivitäten
  • bekannten Fehlbildungen

Diagnostik

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

1. Klinische Untersuchung

2. Röntgenuntersuchung:

  • LWS 2 Eb.: Ferguson-Winkel zwischen Linie durch das Bandscheibenfach L5 und S1 und der Horizontalen; normalerweise < 34°
  • Schrägaufnahmen der LWS in 45° Rotation: Beurteilung der Intraartikulrportion mit evtl. Lysezonen
  • Funktionsaufnahmen der LWS in max. Flexion bzw. Extension

3. CT, NMR, neurophysiolog. US (EMG, NLG)

  • bei Schmerzpersistenz
  • bei radikulären Symptomen
  • unklarer Diagnose

Klinik

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?
  • Spondylolyse und Spondylolisthesis sind oft klinisch stumm
  • meist Zufallsbefund
  • lagerungsbedingte Kreuzschmerzen
  • durch Kompression von Spinalwurzeln heftige radikuläre Schmerzen möglich
  • sichtbare Stufenbildung zwischen 2 Dornfortsätzen (Sprungschanzen-Phänomen)
  • Druckdolenz über dem Dornfortsatz L5

Therapie

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

1. Zufallsbefund: nihil!

2. bei Beschwerden i.d.R. konservativ

  • Physiotherapie 3-6 Monate
  • Korsett
  • Aktivitäten anpassen

3. bei Beschwerdepersistenz o. radikulären

   Ausfällen: Operation

  • Spondylodese L5/S1
  • Rekonstruktion der Interartikularportion
  • nur bei jüngeren Pat. mit intaktem Diskus
  • postop. Korsett 3 Monate
  • postop. 6 Monate Sportkarenz

Komplikationen

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Spondylolyse und Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Wirth CJ, Zichner L (2003) - Orthopädie und orthopädische Chirurgie - Thieme, Stuttgart

Bischoff HP, Heisel J, Locher H (2007) - Praxis der konservativen Orthopädie - Thieme, Stuttgart

  • (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme, Stuttgart, Duale Reihe
  • (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - 2010/11,10. Aufl. - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  • (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Berchtold R, Bruch H.-P, Trentz O - Chirurgie ,6. Aufl. - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Berchtold R, Ackermann R, Bartels M, Bartsch D.K - Berchtold Chirurgie - Elsevier, München
  • (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag, Berlin
  • (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Siewert J. R - Chirurgie - Springer, Berlin
  • (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen