Spondylolisthesis

Synonyme: Wirbelkörpergleiten, Gleitwirbel

Definition

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Spondylolisthesis ist ein Abgleiten der Wirbelsäule nach vorn und unten, meist vor den 1. Sakralwirbel.

  • "Wirbelgleiten"

Ätiologie

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Spondylolisthesis sind:

  • angeborene Spaltbildung im Gelenkfortsatz des 5. Lendenwirbelkörpers
  • erworbene Degeneration der lumbosakralen Bandscheibe und des vorderen Längsbandes, die unter täglichen Belastungen der Wirbelsäule deshalb entsteht, weil der missgebildete Gelenkfortsatz keinen genügenden Halt bietet

Epidemiologie

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Genaue epidemiologische Daten zur Spondylolisthesis sind zur Zeit nicht verfügbar.

  • degenerative Form: vor allem bei Frauen über 60 Jahren
  • angeborene Form betrifft Jungen 2- 3 mal häufiger als Mädchen

Differentialdiagnosen

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Spondylolisthesis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Kreuzschmerzen?
  • Verkürzung der Taille?
  • quere Hautfalte unterhalb des Nabels?
  • starke Lendenlordose?
  • 12. Rippe dicht über dem Darmbeinkamm tastbar?
  • Sport?

Diagnostik

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Spondylolisthesis sind relevant:

  • auf seitlichen und schrägen Röntgenaufnahmen der LWS ist die Antelisthesis des 5. LWK und die Spaltbildung des Gelenkfortsatzes  zu sehen

Klinik

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die Spondylolisthesis kann eine oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • nur in 2/3 der Fälle kommt es zu klinischen Symptomen
  • Schmerzen im Segment L5 und S1 die sich bei Bewegungen, Husten, Pressen, Niessen verstärken
  • Verkürzung der Taille mit einer queren Hautfalte unterhalb des Nabels
  • LWS starke Lordose
  • bei schwerer Ausprägung ist die 12. Rippe dicht über dem Darmbeinkamm zu tasten
  • Achilissehnenreflexe können fehlen
  • Patellarsehenreflexe können abgeschwächt sein
  • Ischiasdruckpunke sind oft schmerzhaft
  • radikuläre Sensibilitätsausfälle
  • bei Fortschreiten degenerativer Vorgänge mit Spangenbildung kommt es zum Stillstand, und die Schmerzen lassen nach

Therapie

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Spondylolisthesis umfassen folgendes:

  • gestörte Statik der untere Wirbelsäule durch Stützkorsett verbessern
  • kommt es zu Bandscheibenvorfällen, Wurzelkompressionen oder gar zu einem Kaudasyndrom wird operiert
  • Physiotherapie zur Stärkung der Rumpfmuskulatur
  • gegen die Kreuzschmerzen z.B. Tramadol 4x 50-100mg p.o / i.v. maximal 400mg/d, nach WHO-Schema zusammen mit Paracetamol oder NSAR

Komplikationen

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Spondylolisthesis kommen folgende Komplikationen vor:

  • radikuläre Sensibilitätsausfälle
  • starke Kreuzschmerzen

Zusatzhinweise

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?

Zur Spondylolisthesis liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.

  • Prognose der degenerativen Form hängt von möglichen weiteren Veränderungen wie beispielsweise einer Spinalkanalstenose ab
  • sind keine Nerven geschädigt, kann die konservative Therapie zu Beschwerdefreiheit führen
  • bei der angeborenen Form tritt ein Wirbelgleiten meist zwischen dem 12. und 17. Lebensjahr auf
  • nach Abschluss des Wachstums ist mit einem Fortschreiten der Spondylolisthesis nicht mehr zu rechnen
  • in den meisten Fällen ist eine konservative Behandlung mit Stärkung der Rumpfmuskulatur ausreichend
  • Einengung des Spinalkanals ist extrem selten

Literaturquellen

Spondylolisthesis

Bearbeitungsstatus ?
  • Poeck,Hacke,Neurologie, Springer Verlag
  • (2007) Masuhr K.F.,Neumann M - Neurologie,6. Aufl. - Thieme Verlag, Duale Reihe
  • (2007) Buchner H - Neurologische Leitsymptome und diagnostische Entscheidungen - Thieme
  • (2006) Poeck, Hacke, - Neurologie - Springer, Berlin
  • (2006) Mumenthaler M, Mattle H, - Kurzlehrbuch Neurologie - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen