Spezifische Phobie

Definition

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?
  • Die spezifische Phobie ist gekennzeichnet durch Angst vor einer bestimmten Situation oder Objekt.

Ätiologie

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der spezifische Phobie sind:

Verhaltenstherapeutische Aspekte:

  • genetische Aspekte
  • belastende Ereignisse
  • aufrechterhaltende Faktoren: z.B. vermeidendes Verhalten
  • Angstkreis
  • Fehlinterpretation: betroffene Person sieht die Symptome der Angst als Gefahr an

Psychodynamische Theorien:

  • Angst tritt auf, wenn Konfliktlösung missglückt
  • bei Phobien: z.B. Projektion
  • wichtig: u.a. limbisches System, Raphekern
  • GABA-System

Epidemiologie

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der spezifischen Phobie liegen folgende Informationen vor:

  • Unterschiedliches Erkrankungsalter

Differentialdiagnosen

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der spezifischen Phobie sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Gibt es bestimmte Dinge oder Situationen, die Angst verursachen?
  • Wird die gefürchtete Situation gemieden, z.B. Höhe bei Höhenangst?
  • Angst vor Tieren, z.B. Mäusen, Insekten?
  • Angst, sich anzustecken?
  • Phobie vor Blut?
  • Alltag beeinträchtigt?

Diagnostik

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der spezifischen Phobie sind relevant:

  • Handelt es sich um eine krankhafte Angst?
  • Liegt Angst oder vielleicht eine Depression vor?
  • Primäre Angstsymptome?
  • Angst aufgrund einer anderen Erkrankung?
  • klinische Diagnosestellung
  • Angstfragebögen: Fremdbeurteilung und Selbstbeurteilung
  • Diagnosestellung bei starkem Leidensdruck

weitere Differenzialdiagnosen:

  • organische Störungen (wichtig: gründliche körperliche Untersuchung)
  • Zwänge
  • Drogenabhängigkeit
  • Persönlichkeitsstörungen

Klinik

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Die spezifische Phobie kann folgende Symptome zeigen:

  • Typisch: Betroffener fürchtet sich vor einer bestimmten Situation oder einem bestimmten Objekt
  • Zoophobie z.B. vor Insekten (Beginn: meistens im Kindesalter)
  • Akrophobie
  • Klaustrophobie
  • Aviophobie
  • Angst, sich anzustecken
  • Phobie vor Blut
  • Ohnmacht und Bradykardie können beispielsweise durch Angst vor Verletzung auftreten

Therapie

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der spezifischen Phobie umfassen Folgendes:

  • Kombination nicht-pharmakologischer und pharmakologischer Therapien
  • Verhaltenstherapie, z.B. Exposition
  • kognitive Therapie
  • wichtig: ärztliches Gespräch
  • systematische Desensibilisierung
  • Reizüberflutung
  • Entspannung z.B. mit Hilfe progressiver Muskelrelaxation
  • Gruppentherapie

Pharmakologische Therapie bei spezifischer Phobie: in den meisten Fällen nicht nötig, evtl.:

  • SSRI: (bei Panikstörung) z.B. Citalopram: anfangs 1 x 10 mg oral, nach sieben Tagen 1 x 20 mg, bis maximal 60mg pro Tag steigern (je nach Ansprechen) [2]

Komplikationen

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der spezifischen Phobie kommt folgende Komplikation vor:

  • Chronifizierung möglich

Zusatzhinweise

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?

Zur spezifischen Phobie liegen folgende Zusatzhinweise vor:

  • Spezifische Phobien können vom Betroffenen lange verheimlicht werden

Literaturquellen

Spezifische Phobie

Bearbeitungsstatus ?
  1. Möller HJ, Laux G, Deister A (2009) - Duale Reihe Psychiatrie und Psychotherapie - Thieme Verlag, Stuttgart (Seite 110-129)
  2. Ruß A (2008) - Arzneimittel pocket - Börm Bruckmeier Verlag, Grünwald (Seite 242)
  3. Tölle R, Windgassen K (2009) - Psychiatrie - Springer Medizin Verlag, Heidelberg (Seite 83)
  • (2009) Klußmann R, Nickel M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer Verlag, Wien
  • (2009) Mentzos S - Lehrbuch der Psychodynamik - Verlag Vandenhoeck & Ruprecht/BRO
  • (2009) Janssen P, Joraschky P, Tress W - Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherap - Deutscher Ärzte Verlag
  • (2008) Rentrop M, Müller R, Bäuml J - Klinikleitfaden Psychiatrie und Psychotherapie - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Rudolf - Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Thieme
  • (2007) Arolt V, Reimer C, Dilling H - Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie - Springer
  • (2006) Fritzsche K, Wirsching M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer

Assoziierte Krankheitsbilder zu Spezifische Phobie

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen