Sonderformen der Skoliose

Synonyme: Skoliosis, Scoliosis, Wirbelsäulenverkrümmung

Definition

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Als Sonderformen der Skoliose bezeichnet man eine Fehlstellung der Wirbelsäule mit Seitausbiegung in der Frontalebene, Rotation und Änderungen des sagittalen Profils.


Ätiologie

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Es gibt mehrere möglicher Ursachen für Sonderformen der Skoliose:

  • anlagebedingte (MMC) oder erworbene (Trauma, Entzündung)
  • pathologische asymmetrische Krafteinwirkung (z.B. neurogene Skoliose)
  • unbekannt (idiopathische Skoliose)
  • Seitausbiegung
  • pathologische Aufrichtung der BWS und Vermehrung ser LWS-Lordose
  • Progression → beim auftreten im Wachstunsalter immer wahrscheinlich bis zur Skelettreife


Ätiologische Einteilung nach Goldstein und McAlister:

  • Idiopathische Skoliose (infantil <3 Lj., juvenil 4-9 Lj., adoleszent >10 Lj.)
  • Säuglingsskoliose
  • Neuropathische Skoliose
  • Myopathische Skoliose
  • Kongenitale Skoliose
  • Neurofibromatose
  • Mesenchymstörungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Posttraumatisch
  • Iatrogen
  • Extarspinale Kontrakturen
  • Osteochondrodysplasien
  • Knocheninfektionen
  • Metabolische Erkrankungen
  • Lumbosakrale Veränderung
  • Tumoren

struktuelle Skoliosen: Veränderungen der Wirbel, Bandscheiben und Bänder

funktionelle Skoliosen: keine oben genannte, keine Progressionstendenz, sind reversibel


Epidemiologie

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Bei den Sonderformen der Skoliose machen idiopathische Skoliosen ca. 90% aller Skoliosen aus.


Differentialdiagnosen

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Zu erhebende Daten bei Sonderformen der Skoliose sind:

  • wurde das Kind in den ersten 4-5 Lebensmonaten gelagert?
  • Menarche? Wenn ja, seit wann? (Wirbelsäulen-Wachstum hält vom Zeitpunkt der Menarche noch ca. 2 Jahre an)
  • Familienanamnese

Diagnostik

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen abklärung von Sonderformen der Skoliose sind reelvant:

Inspektion:

  • Schulterstand, Taillenderiecke, Beckenstand, evtl. Rippenbuckel und Lendenwulst
  • Hautveränderungen (Verdacht auf Neurofibromatose)
  • Körperlänge, Sitzhöhe dokumentieren
  • Bwstimmung der Reifeentwicklung

Röntgen:

  • Wirbelsäule-Ganzaufnahme
  • Beurteilung der Wachstumspotenz
  • Grad der Achsabweichung (Messmethode nach Cobb)
  • Rotationsgrad (Methode nach Nash und Moe)
  • Krümmungen in der Sagittalebene
  • Rigidität bzw. Flexibilität
  • Atemfunktion

Klinik

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Die Sonderformen der Skoliose werden zum Großteil im Alter von 10-12 Jahren entdeckt, meist zufällig, nur selten bestehen Beschwerden.

Säuglingsskoliose:

meist C-förmige großbogige Skoliose, die Schäglage des Säuglings fällt auf

kurzbogige Krümmung, S-Form


Therapie

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Das Ziel der Therapie einer Sonderform der Skoliose ist das Aufhalten einer nachweisenen Progredienz, Korrektur der bestehender Krümmung und Halten des Korrekurergebnisses.

Therapieoptionen:

idiopatische Skoliosen, LWS <15° BWS <20° nach Cobb

  • keine Einschränkung im Sport
  • Krankengymnastik

idiopatische Skoliosen, LWS 15-35°, BWS 20-50° nach Cobb

  • Korsett, 23-24h tägl. 0,5-1 Jahr lang

idiopatische Skoliosen, LWS >35°, BWS >50° nach Cobb

  • Operative- Verfahren

Skoliosen im Erwachsenenalter

  • Rippenbuckelresektion
  • OP nach Harrington
  • OP nach Luque
  • OP nach Cotrel-Dubousset
  • Ventrale Derotationsspondylodese (nach Zielke)

Kongenitale Skoliosen

  • schon im frühen Wachstumsalter korrigierende Eingriffe

Säuglingsskoliose

  • Bauchlagerung und Krankengymnastik
  • passive Umkrümmung in Liegeschalen oder mit Bandagen nur in ausgeprägten Fällen
  • regelmäßige Verlaufskontrollen

Komplikationen

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine Informationen über Komplikationen von Sonderformen der Skoliose vor.


Zusatzhinweise

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?

Eine Skoliose ist mit dem Untersuchungsgang zweifelsfrei feststellbar.

Mögliche ursächliche Erkrankungen müssen herausgefunden werden, um gegebenenfalls eine passende Therapie der Sonderformen der Skoliose vornehmen zu können.


Literaturquellen

Sonderformen der Skoliose

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Breusch S, Clarius M, Mau H, Sabo D - Klinikleitfaden, Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban & Fischer, München
  2. (2005) Wülker N und Mitarbeiter - Taschenlehrbuch, Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme Verlag, Stuttgart
  3. (2005) Michalk D, Schönau E - Differentialdiagnose Pädiatrie - Urban & Fischer, München
  4. (2009) Niethard F, Pfeil J - Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  5. (2010) Wülker Nikolaus - Taschenlehrbuch Orthopädie und Unfallchirurgie - Thieme
  6. (2005) Rössler H, Rüther Wolfgang - Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  7. (1998) Krämer J, Grifka J, Hedtmann A, Krämer R - Orthopädie - Springer
  8. (1996) Zippel H - Orthopädie systematisch - Uni Med. Verlag AG
  9. (1989) Weber U., Zilch H - Orthopädie mit Repetitorium - Gruyter

Assoziierte Krankheitsbilder zu Sonderformen der Skoliose

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen