Somatoforme Schmerzstörung

Definition

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Die somatoforme Schmerzstörung (auch Psychalgie) ist gekennzeichnet durch einen subjektiv empfundenen schweren Schmerz, der über 6 Monate dauert und nicht auf einer organischen Störung beruht. Die Entstehung des Schmerzes ist durch emotionale Faktoren oder psychosoziale Konflikte zu begründen.


Ätiologie

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen der Schmerzstörung sind:

  • Verletzung
  • Komorbidität
  • Begründende psychische Erkrankung
  • Verstärkung

Epidemiologie

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Schmerzstörung liegen derzeit keine Informationen vor.


Differentialdiagnosen

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Schmerzstörung sind folgende Informationen von Bedeutung:

Arbeitsanamnese

  • Arbetisplatz
  • Abschluß
  • Arbeitsbiografie
  • Belastungen
  • Arbeitslosikgeit/Arbeitsunfähigkeit
  • familiäre Situation

Allgemeine Anamnese

  • körperliche Erkrankungen
  • psychische Erkrankungen
  • familiäre Erkrankungen
  • Unfallereignisse

Spezielle Schmerzanamnese

  • Lokalisation
  • Häufigkeit
  • Charakter
  • Abhängigkeit von Auslösern
  • Biographische Schmerzerfahrungen: Gewalt
  • Familiäre Dysharmonie

Behandlungsanamnese

  • Dauer
  • Intensität
  • Ergebnis
  • Medikamentenplan
  • Bewältigungsstrategien

Handicap/Einschränkungen der ATL

  • Schlaf
  • Tagesablauf
  • Mobilität
  • Selbstversorgung
  • Haushalt
  • Fahrzeugmobilität

Einschränkungen der Teilnahme

  • Familienleben
  • soziale Kontakte
  • Freundschaften
  • Besuche
  • Hobbys
  • Vereinsleben
  • Tierhaltung
  • Urlaubsreisen
  • soziale Unterstützung

Selbsteinschätzung

  • positives und negatives Leistungsbild

Fremdanamnese

  • Familie, Kollegen (Einverständniserklärung des Probanden)

Diagnostik

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Schmerzstörung sind relevant:

Beobachtung

  • Gangbild
  • Spontanmotorik
  • Entlastungsmotorik
  • Motorisches Muster beim Ent- und Ankleiden

Allgemeine Befunde

  • Ganzkörperstatus
  • Hygiene
  • Schwielen
  • Muskulatur
  • Hautbräune

Fachgebietsbefund

  • Standardprozeduren der Praxis/des Untersuchers Sttrukturiertes Interview DSM-IV-SKID, WHO-CIDI, Mini-DIPS

Appartive Befunde

  • Fragestellung

Laborbefunde

  • Medikamentenspiegel
  • Screening bei V.a. Substanzmißbrauch

Selbsteinschätzungsskalen

Klassifikation

  • Schmerz bei Gewebeschädigung
  • Schmerz bei Gewebeschädigung und psychischer Komorbidität
  • Schmerz wegen psychischer Erkrankung

Klinik

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Die Schmerzstörung kann folgende Symptome zeigen:

  • Chonisches Schmerzsyndrom > 6 Monate

Therapie

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei der Schmerzstörung umfassen Folgendes:

Behandlung psychiatrischer Grundleiden  und nach den

  • Leitlinien der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft
  • Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie und Berufsverband der Ärzte für Orthopädie
  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie
  • Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes
  • Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie
  • Deutsche Gesellschaft für Physikalische Therapie und Rehabilitation
  • Deutzsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie
  • Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Geburtshilfe und Gynäkologie
  • Deutsche Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik
  • Interdisziplinäre kurz gefasste Leitlinie Tumorschmerz der Detuschen Krebsgesellschaft, der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin, der DGSS und der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Schmerztherapie
  • Gefahr der Überdiagnostik mit Strahlenbelastung und Kontrastmittelexposition
  • Die Pharmakotherapie überschreitet den hier zur Verfügung stehenen Rahmen (siehe Läsionstypen der Differentialdiagnostik)

Komplikationen

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Zu Komplikationen der Schmerzstörung liegen derzeit keine Informationen vor.


Zusatzhinweise

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

Zur Schmerzstörung liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Somatoforme Schmerzstörung

Bearbeitungsstatus ?

1. Lehmann, K.A.: Analgetische Therapie mit Opioiden. Unimed Verlag Bremen London Boston 2002.

1. Maier, C., Mayer, B.: Blickpunkt Therapiestrategien mit Gabapentin. Band 1: Neuropathische Schmerzen. Aesopus Ettlingen 2003.

1. Roth-Brons/Roth: Handbuch Schmerz. mmi-Verlag Neu-Isenburg 2007.

2. Leitlinie für die Begutachtung von Schmerzen. AWMF 030/102.

3. Bonnemann, C. et al: Bielefelder Rückenmodell: Stärkere Berücksichtigung personaler und sozialer Faktoren. Dtsch Ärztebl 2007; A2248

 3. Gerste, R.D.: Wissenschaftsbetrug: Dreiste Fälschungen des US-amerikanischen Anästhesisten Scott Reuben. Dtsch Ärztebl 2009; 106(15): 702.

3. Neugebauer, E.A.M.: Wissenschaftsbetrug: Hat er Auswirkungen auf die S3-Leitlinie "Behanldung akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerzen"? Dtsch Ärztebl 2009; 106 (15):703.

4. Eberhardt, R., Cori-Lindner, C.:  Fraud and miscontuct in clinical trials. Vortrag 38. DGPharmMed-Arbeitskreis Bayern 27.9.2002.

  • (2009) Klußmann R, Nickel M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer Verlag, Wien
  • (2009) Mentzos S - Lehrbuch der Psychodynamik - Verlag Vandenhoeck & Ruprecht/BRO
  • (2009) Janssen P, Joraschky P, Tress W - Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherap - Deutscher Ärzte Verlag
  • (2008) Rentrop M, Müller R, Bäuml J - Klinikleitfaden Psychiatrie und Psychotherapie - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Rudolf - Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Thieme
  • (2007) Arolt V, Reimer C, Dilling H - Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie - Springer
  • (2006) Fritzsche K, Wirsching M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer

Assoziierte Krankheitsbilder zu Somatoforme Schmerzstörung

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen