Sharp-Syndrom

Synonyme: Mischkollagenose, Miced connective tissue disease

Definition

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das Sharp - Syndrom ist eine gemischte Kollagenose/ Bindegewebserkrankung

  • Überlappungssymptomatik aus SLE, Sklerodermie, Polymyositis und rheumatoider Arthritis
  • Beteiligung von Nieren, ZNS und Herz selten
  • relativ gutartig verlaufend
  • Raynaud Symptomatik obligat

Ätiologie

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Ätiologie des Sharp - Syndroms liegen derzeit keine Informationen vor.


Epidemiologie

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des Sharp - Syndroms sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Beim Sharp - Syndrom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • geschwollene Hände?
  • Raynaud-Symptomatik?
  • blasse Finger?
  • bläuliche Finger?
  • Rötung der Finger?

Diagnostik

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Sharp - Syndroms sind relevant:

  • Klinik, körperliche Untersuchung
  • ANA-Nachweis: (antinukleäre Antikörper)
    anti-U1RNP
  • in Hautbiopsien oft IgG-Ablagerungen an Kernen von Keratinozyten

Klinik

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das Sharp - Syndrom präsentiert sich meist wie folgt:

  • Raynaud-Symptomatik obligat: anfallsartige, schmerzhafte Vasospasmen mit Ischämie der Finger bis 30min Dauer
    - Blässe durch Vasospasmus der Fingerarterien
    - Akrozyanose durch Paralyse der Venen
    - Hautrötung durch reaktive Vasodilatation
  • Sklerodermieartige Hautveränderungen: geschwollene Hände, Sklerodaktylie

Therapie

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Sharp - Syndrom umfassen:

  • Therapie nach Organbeteiligung
  • bei hoher Organbeteiligung: Immunsuppression mit Azathioprin, ggf. Ciclosporin A

Komplikationen

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • Das Sharp - Syndrom verläuft relativ gutartig

Zusatzhinweise

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zum Sharp - Syndrom liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Sharp-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • Herold, Gerd und Mitarbeiter (2009)- Herold Innere Medizin –Köln
  • MLP Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • Buchta M, Höper DW, Sönnichsen A (2006)- Das Hammerexamen- Elsevier, München
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Assoziierte Krankheitsbilder zu Sharp-Syndrom

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen