Septischer Abort

Synonyme: febriler Abort, Abortus febrilis, fieberhafter Abort

Definition

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?

Der septische Abort ist die schwerste Verlaufsform des febrilen Abortes.

Der febrile Abort kann in 4 Formen auftreten:

  1. unkompliziert als lokale Endometriuminfektion
  2. kompliziert mit Adnexitis
  3. septischer Abort mit Bakteriämie, Pelveoperitonitis, diffuser Peritonitis
  4. als putrider Abort mit Gasbildung

Ätiologie

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?
Ursachen des septischen Aborts können sein:
  • inkompletter Schwangerschaftsabbruch, v.a. bei illegalen Eingriffen
  • unvollständige Abortkürettage
  • seltener durch Fremdkörper
  • seltener durch invasive Methoden, z.B. Amniozentese
  • Bakteriämie der Mutter
  • es sind 5 Todesfälle (Kalifornien und Kanada, nicht Europa) bekannt, wo nach pharmakologischem Schwangerschaftsabbruch durch Mifepriston (oral und uterin) eine Sepsis durch Clostridium sordellii aufrat [1]

Erreger:

  • v.a. Staphylokokkus aureus
  • Gram-negative Bakterien
  • seltener Gram-positive Bakterien
  • Anaerobier
  • gemischte Infektionen
  • Pilze

Epidemiologie

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?

Es gibt zur Zeit keine epidemiologischen Daten zum septischen Abort.


Differentialdiagnosen

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?
Beim septischen Abort sind folgende Informationen von Bedeutung:
  • kürzlicher Schwangerschaftsabbruch?
  • kürzliche Abortkürettage?
  • Fieber seit wann?
  • Schmerzen?
  • Medikamente?
  • Infektion?
  • intrauterine Fremdkörper?

Diagnostik

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?
Die Diagnostik des septischen Abortes umfasst:
  • gynäkologische Untersuchung: evtl. Portio-Schiebe- und Elevationsschmerzen
  • Labor: HCG erniedrigt, CRP, Leukozyten erhöht, Thrombozytopenie. Gerinnungsfaktormangel im Plasma, gesteigerte Fibrinolyse
  • Blutkultur und Endometriumkultur abnehmen (vor Antibiose!)
  • Blutdruck, Atemfrequenz, Herzfrequenz, Temperatur messen

Klinik

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?
Klinisch kann sich der septische Abort folgendermasen darstellen:
  • vaginale Blutung
  • putrider Fluor
  • Unterleibsschmerzen
  • Fieber
  • Schüttelfrost
  • schweres Krankheitsgefühl
  • Kreislaufbeschwerden wie Hypotonie, Tachykardie
  • Ggf. Oligurie, Anurie
  • Tachypnoe
  • Bewusstseinsstörungen
  • Unruhe
  • weicher Uterus

Therapie

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?

Therapeutisch kann beim Septischen Abort folgendermaßen vorgegangen werden:

  • Patienten stabilisieren:  Volumengabe, O2-Gabe, evtl. Schockbehandlung
  • Blutkultur und Endometrium-Kultur anlegen (vor der Antibiose)
  • sofortige Antibiose: parenterale Antibiose bis 48h fieberfrei und klinisch gebessert, danach kann die Antibiose oral weitergeführt werden (10-14 Tage)
  • Kürettage mit Entfernung des Herdes zügig nach Beginn der Antibiose, da eine Verzögerung letal enden kann [3]
  • evtl. Laparoskopie und Hysterektomie
  • Anti-D-Prophylaxe bei Rh-negativen Patientinnen



Komplikationen

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?
Der septischen Abort kann führen zu:
  • Salpingitis
  • Peritonitis
  • Bakteriämie
  • Tod

Zusatzhinweise

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine Zusatzhinweise zum septischen Abort.


Literaturquellen

Septischer Abort

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2005) Fischer M, Bhatnagar J, Guarner J, Reagan S, Hacker JK, Van Meter SH, Poukens V, Whiteman DB, Iton A, Cheung M, Dassey DE, Shieh WJ, Zaki SR -  Fatal toxic shock syndrome associated with Clostridium sordellii after medical abortion - N Engl J Med. 353(22):2352-60
  2. (2002) Sinave C, Le Templier G, Blouin D, L?veill? F, Deland E - Toxic shock syndrome due to Clostridium sordellii: a dramatic postpartum and postabortion disease - Clin Infect Dis. 35(11):1441-3.
  3. (2004) Finkielman JD, De Feo FD, Heller PG, Afessa B - The clinical course of patients with septic abortion admitted to an intensive care unit - Intensive Care Med. 30(6):1097-102.
  4. Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  5. K.Goerke, J.Steller, A.Valet (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  6. Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  7. (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  8. (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  9. (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  10. (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  11. (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  12. (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  13. (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  14. (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  15. (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen