Seltenere Formen der Hyperthyreose

Synonyme: Schilddrüsenüberfunktion

Definition

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

allg. Hyperthyreose:

  • Überangebot von Schilddrüsenhormonen (Thyroxin, Trijodthyronin)
  • meist durch krankhafte Überfunktion der Schilddrüse
  • Hauptursache: Immunthyreopathie (M. Basedow), Schilddrüsenautonomie
  • selten iatrogen oder durch extrathyreoidale Schilddrüsenhormonsynthese

 Seltene Formen:

  • TSH sezernierendes HVL - Adenom
  • Resistenz des HVL gegenüber T3/T4
  • metastasierendes Schilddrüsen - Ca
  • Struma ovarii
  • Thyreotoxicosis factitia (erhöhte SD - Hormonzufuhr)
  • hydatidiforme Mole mit übermäßiger HCG - Produktion

Ätiologie

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Selten wird eine Hyperthyreose iatrogen, durch Mißbrauch oder durch extrathyreale Schilddrüsenhormonsynthese verursacht.


Epidemiologie

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie seltener Formen der Hyperthyreose sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der seltenen Formen der Hyperthyreose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Symptome?
  • Medikamenteneinnahme?
  • Jodzufuhr anderer Art?
  • Grunderkrankung?

Diagnostik

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung seltener Formen der Hyperthyreose sind relevant:

  • körperliche Untersuchung
  • Blut (FT3, FT4, TSH basal, Autoantikörper)
  • TRH - Test
  • Sono
  • Szintigraphie

Diagnose zentraler Hyperthyreose:

Diagnose Hyperthyreosis facitia:

  • unbeabsichtigt bei Substitutionstherapie
  • durch absichtlichen Missbrauch zwecks Gewichtsanahme (z.B. bei Anorexia nervosa)
  • Diskrepanz zwischen exzessiver Erhöhung von FT3, FT4 und auffälliger Patienten-Gelassenheit
  • entscheidend: total supprimierte Jodaufnahme der Schilddrüse
  • nicht messbare TRAK und Tg

Klinik

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Seltene Formen der Hyperthyreose können ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • Struma
  • Nervosität
  • Schlaflosigkeit
  • Reizbarkeit
  • Gewichtsabnahme (trotz Heißhunger)
  • ggf. Hyperglycämie
  • Schweissausbrüche
  • subfebrile Temperatur
  • Diarrhoe
  • Reflexsteigerung
  • Myopathie
  • Tachykardie
  • ggf. Zyklusstörungen
  • ggf. Fettleber

Therapie

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei seltenen Formen der Hyperthyreose umfassen:

  • Behandlung der Grunderkrankung
  • Iatrogen: Absetzen der Auslöser

Medikamentös:

  • Thyreostatika bis Euthyreose erreicht ist
  • Häufig schwefelhaltige Thyreostatika (zB Carbimazol, Thiamazol, Propylthiouracil), haben allerdings eine 6 - 8 tägige Latenz
  • Für schnelleren Wirkeintritt: Natriumperchorat (hemmt Jodaufnahme in die Schilddrüse)
  • Thyreostatika bei bei Hyperthyreose durch Thyreoditis unwirksam
  • als Zusatz: Propanolol (nicht - kardioselektiver ß - Blocker) mildert nicht - kardiale Symptome der Hyperthyreose + hemmt Konversion von T4 zu T3

Operativ:

  • immer thyreostatische Vorbehandlung
  • bei M. Basedow Fasttotal - Resektion
  • bei V.a. Malignom totale Thyreoidektomie

Radiojodtherapie:

  • immer thyreostatische Vor-/und Nachbehandlung
  • Wirklatenz von Wochen
  • 131 J - Dosis: 200 - 2000 MBq, abhängig vom Therapiekonzept
  • Kontraindikation für Schwangere + Stillende

Therapie der thyreotoxischen Krise:

  • kausal: Hemmung der Hormonsynthese (zB Thiamazol 80mg i.v. alle 8h), zusätzlich Kaliumperchlorat 1500mg/d
  • symptomatisch: parenteraler Flüssigkeits-/ Elektolyt- und Kalorienersatz, ß - Blocker, Glucocorticosteroide, Fiebersenkung, ggf Sedativa, Thromboemblieprophylaxe 

Komplikationen

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Die Hyperthyreose kann zur thyreotoxischen Krise bzw zum thyreotoxisches Koma führen.

  • Stadien:
  1. Tachykardie, Fieber, Exsikkose, Schwitzen, Tremor, Angst, psychomotor. Unruhe, Ebrechen, Diarrhoe, Muskelschwäche
  2. zusätzlich Bewußtseinsstörungen, Somnolenz, psychotische Zustände, Desorientiertheit
  3. zusätzlich Koma, ggf mit NNR - Insuffizienz und Kreislaufversagen

Zusatzhinweise

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Zu seltenen Formen der Hyperthyreose liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Seltenere Formen der Hyperthyreose

Bearbeitungsstatus ?

Gerd Herold  - Innere Medizin

Roche - Lexikon Medizin - Urban & Fischer

C. Müller, Ch. Löll, H. Bechtold - Basisleitfaden - Urban & Fischer

Walter Siegenthaler - Siegenthalers Differentialdiagnose: Innere Krankheiten - vom Symptom zur Diagnose - Thieme

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen