Seborrhoisches Ekzem

Synonyme: seborrhoische Dermatitis

Definition

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Das seborrhoische Ekzem ist eine Dermatitis, die sich durch diffuse Schuppung und Rötung in den talgdrüsenreichen Arealen des Körpers manifestiert.


Ätiologie

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen für das seborrhoische Ekzem sind:

  • angeborene oder erworbene Disposition meist immunologischer Art, daher häufig chronische Verläufe
  • Epithelschädigung mit Abheilung ohne Restdefekte
  • Überfunktion der Talgdrüsen, Seborrhoe
  • mikrobielle Faktoren, Besiedelung z.B. mit Hefepilz (Pityrosporum ovale)

Der Begriff "Ekzem" beschreibt eine nicht infektiöse juckende Entzündungsreaktion der Haut auf exogene und/oder endogene Reize.


Epidemiologie

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des seborrhoischen Ekzems sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Beim seborrhoischen Ekzem sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Brennen der Haut, mäßiger Juckreiz?
  • Einfluss von Klimareizen? Besserung im Sommer, im Gebirge oder an der See?
  • Verschlechterung durch endogene Faktoren wie Stress?
  • Ähnliches in der Familie bekannt?

Diagnostik

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des seborrhoischen Ekzems sind relevant:

  • klinische Inspektion
  • bei auffälligen Stellen, fehlendem Ansprechen auf Therapie ggf. Abstrich zur Erregerdiagnostik

Klinik

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Typische klinische Befunde bei dem seborrhoischen Ekzem sind:

Erwachsene:

  • Lokalisation: Kapillitium mit Haargrenze, Brust, Rücken
  • braun-rötliche mäßig juckende Herde, starke seborrhoische Schuppung

Säuglinge:

  • Beginn in den ersten Lebenswochen
  • häufig Gesicht, evtl. Ausdehnung auf Rumpf, Intertrigines
  • gelbliche fest haftende Schuppen
  • Neigung zur Superinfektion (Hefepilze) und Streureaktionen
  • oft spontanes Abheilen

Therapie

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei seborrhoischen Ekzem umfassen folgendes:

  • milde Hautpflege mit geringem Ölanteil
  • günstige Klimareize z.B. bei Reisen nutzen: Besserung bei sommerlichem Wetter, im Gebirge, an der See
  • Stress vermeiden, Entspannungstechnik erlernen
  • auf scharf Gewürztes und zuviel Alkohol verzichten
  • lokale Steroide
  • ggf. antimykotische/antibakterielle Lokalbehandlung
  • Salicylsäure kann hartnäckige Hautschuppen auflösen

Komplikationen

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen des seborrhoischen Ekzems liegt derzeit keine weitere Information vor.


Zusatzhinweise

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?

Zu dem Krankheitsbild des seborrhoischen Ekzems liegen derzeit keine weitere Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Seborrhoisches Ekzem

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2005) Altmeyer P - Therapielexikon Dermatologie und Allergologie: Therapie kompakt von A bis Z - Springer
  2. (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  3. (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  4. (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  5. (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  6. (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen