Schweinebandwurm

Synonyme: Bandwurm-Infektion, Zestoden-Infektion

Definition

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Infektion mit Taenia solium (Schweinebandwurm).


Ätiologie

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Die Infektion mit dem Schweinebandwurm geschieht meist durch den Genuss von unzureichend erhitztem Fleisch, das Finnen (Larven) enthaelt. Dann entwickeln sich geschlechtsreife Würmer im Darm des Menschen.


Epidemiologie

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Der Schweinebandwurm kommt vor allem in in Mittel-/Suedamerika, Suedasien und Afrika vor.


Differentialdiagnosen

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Ein Befall mit dem Schweinebandwurm führt zu uncharakteristischen abdominalen Beschwerden.


Diagnostik

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Schweinebandwurms sind relevant:

  • mikroskopische Untersuchung des Stuhls auf Bandwurmeier/Proglottiden (Wurmglieder)
  • Ultraschall
  • CT
  • Antikoerpernachweis

Klinik

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Die Schweinebandwurm - Infektion führt zu uncharakteristischen abdominale Beschwerden


Therapie

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten beim  Schweinebandwurm umfassen:

  • Niclosamid oder Praziquantel (1x10mg/kg KG)

Komplikationen

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?
  • Invasion anderer Organe durch den Schweinebandwurm

Zusatzhinweise

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?
  • Prophylaxe der Schweinebandwurm - Infektion: gutes Erhitzen des Fleisches vor dem Verzehr

Literaturquellen

Schweinebandwurm

Bearbeitungsstatus ?

1. Herold und Mitarbeiter (2008) - Innere Medizin - Verlag Arzt + Information

2. Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Georg Thieme Verlag AG

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen