Schulterdystokie

Definition

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?

Die Schulterdystokie ist das Hängenbleiben der vorderen Schulter hinter der Symphyse nach der Geburt des kindlichen Kopfes, wodurch der natürliche Geburtsverlsuf gestört wird.


Ätiologie

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?

prädisponierend für die Schulterdystokie sind:

  • Adipositas der Mutter
  • Diabetes mellitus der Mutter
  • extreme Gewichtszunahme >15kg während der Schwangerschaft
  • Übertragung
  • verlängerte Austreibungsperiode
  • vaginal-operative Entbindung aus der Mitte des Beckens
  • Mehrgebärende

Epidemiologie

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
Auftreten der Schulterdystokie:
  • 0,15% insgesamt
  • 3-10% bei einem Gewicht des Kindes von >4o00g
  • 11-22% bei einem Gewicht des Kindes von >4500g
  • 14% Risiko einer Wiederholung

Differentialdiagnosen

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
Bei der Schulterdystokie sind folgende Informationen von Bedeutung:
  • Vorerkrankungen bekannt wie Diabetes mellitus?
  • vorherige Schulterdystokie?

Diagnostik

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
  • Diagnosesicherung der Schulterdystokie ist in der Regel klinisch möglich

Klinik

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
Klinisch stellt sich die Schulterdystokie folgendermaßen dar:
  • Der Kopf des Kindes wird normal geboren
  • Danach kein weiteres Tiefertreten des Kindes- Geburtsstillstand
  • Geborener Kindskopf weicht in Vulva-Damm-Bereich zurück (Turtle-Phänomen)

Therapie

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Therapie der Schulterdystokie ist zu beachten:

!Facharzt, Anästhesist und erfahrene Hebamme notwendig!

Von extern:

  • Mc Roberts-Manöver: Strecken und Beugen des Hüftgelenkes im Wechsel. Währenddessen Beckenrotation nach links und rechts
  • Konstanten manuellen Druck kranial der Symphyse ausüben
  • Äußere Drehung des kindlichen Kopfes: Kopf nach links drehen, wenn Kind in l. Stellung bzw. Kopf nach rechts drehen, wenn Kind in ll. Stellung
  • KEIN Kristeller-Handgriff
  • Evtl. Bolus-Tokolyse mit z.B. Fenoterol 0,025 mg i.v.

Von intern:

  • erst nach 90 sec. erfolglosen externen Maßnahmen
  • Analgesie
  • Digitale Rotation der hinteren Schulter durch Druck auf kindliche Brust, dadurch Drehung des kindlichen Körpers
  • Digitale Rotation der vorderen Schulter durch Druck auf kindlichen Rücken, dadurch Drehung des kindlichen Körpers
  • Evtl. prophylaktische Sectio bei Erstgebärender und wahrscheinlichem Geburtsgewichet >4500g

Komplikationen

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
Komplikationen der Schulterdystokie können sein:
  • Hypoxie des Fetus mit einer Letalität von 2-16%
  • Klavikulafrakturen
  • Plexusschäden mit evtl. Horner-Syndrom und bleibenden Schäden

Zusatzhinweise

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
  • bei vorangegangener Schulterdystokie sollte Sectio cesarea angestrebt werden aufgrund des Wiederholungsrisikos

Literaturquellen

Schulterdystokie

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • K.Goerke, J.Steller, A.Valet (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  • AWMF-Leitlinien Gynäkologie und Geburtshilfe
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen