Schädelbasisfrakturen

Synonyme: Schädelbasisbrüche

Definition

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?

Unter dem Begriff der Schädelbasisfraktur versteht man den Bruch/die Brüche der knöchernen Strukturen der Schädelbasis (Os ethmoidale, Os frontale, Os sphenoidale, Ossa temporalia, Os occipitale).


Ätiologie

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  • traumatische Fraktur (Autounfall, Sportunfall)
  • direkte, indirekte Gewalteinwirkung

Epidemiologie

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Differentialdiagnosen

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  • Unfallzeitpunkt?
  • Amnesie?
  • Kopfschmerz?
  • Erbrechen?
  • Krämpfe?
  • Reflexe?
  • Sensibilität?
  • Motorik?
  • Augenfunktion?
  • Geruchsstörungen?

Diagnostik

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  • CT: intrakraniale Pneumatozele (Luftansammlung)
  • immunologische Diagnostik des nasalen Liquors (ß2Transferrin)
  • Zucker-/Eiweißprobe: Glukosewert >40mg%, Eiweißgehalt <100mg%
  • Queckenstedt-Versuch: Durch Kompression der V.jugularis und folgender intrakranieller Druckerhöhung kommt es zu vermehrtem Liquoraustritt

Klinik

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  • Begleitverletzungen von Nachbarstrukturen
  • Paresen des N. facialis und des N. opticus
  • Blutungen aus der A. meningea media (epidurales Hämatom)
  • intrakraniale Infektionen über einen Duradefekt (Meningitis, Hirnabszess)
  • Ekchymosen über dem Mastoidbereich retroaurikulär ("Battle-Zeichen")
  • periorbitale Ekchymosen ("Brillenhämatom")
  • Hämatotympanon
  • Otorrhö
  • Rhinorrhö ("laufende Nase")

Therapie

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  • intrakraniale Blutung aus rupturierten Gefäßen: Blutstillung (operativ), Ausräumung des gebildeten epiduralen Hämatoms
  • Entlastung eingeklemmter Strukturen, Deckung der entstandenen Bruchspalten
  • Gefahr einer intrakranialen Infektion bei Patienten mit Liquoraustritt: Breitband-Antibiotikum
  • engmaschige Nachkontrollen erforderlich: Intrakranialer Druck!

Komplikationen

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  • intrakraniale Infektionen (Meningitis, Hirnabszess)
  • Einklemmung von Augennerven mit drohender Blindheit
  • N. facialis- Parese
  • Arteria carotis interna-Verletzung
  • Tinnitus
  • Riechverlust

Zusatzhinweise

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Schädelbasisfrakturen

Bearbeitungsstatus ?
  1. Schwenzer N, Spezielle Chirurgie Band2, 3-2002
  2. Ernst A, Herzog M, Seidl R, Traumatologie des Kopf-Hals-Bereichs, 2004/Thieme

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen