Retromaxillärer Abszess

Definition

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?

Eitrige Entzündung im retromaxillären Bereich.


Ätiologie

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?
  • 50% vor und 50% nach Zahnextraktion
  • nichtodontogen: Spritzeninfektion nach Leitungsanästhesie, fortgeleitete Infektionen aus der Kieferhöhle, maligne Tumoren der Kieferhöhle/des Siebbeins oder der Orbita

Epidemiologie

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Differentialdiagnosen

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?
  • Allgemeinbefinden?
  • Fieber?
  • Entzündungszeichen?

Diagnostik

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?
  • bildgebende Diagnostik

Klinik

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?
  • bei geringfügiger Kieferklemme: Druckpunkt distal vom Tuber maxillae
  • bei ausgeprägter Kieferklemme: Vorwölbung im Bereich des Tuber maxillae
  • Puls beschleunigt, Fieber, Allgemeinbefinden stark herabgesetzt

Therapie

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?
  • chirurgische Eröffnung (90% intraoral und 10% extraoral)
  • Drainage
  • Antibiotische Therapie obligat!(Penicillin 2Mio IE, 2 Tbl zu 1 oder 1,2 Mio IE)

Komplikationen

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Retromaxillärer Abszess

Bearbeitungsstatus ?
  1. Schwenzer N, Allgemeine Chirurgie Band 1, 3-2002/Thieme
  2. Reichart P.A., Zahnärztliche Chirurgie, Quintessenz Verlags-GmbH (2002)

Assoziierte Krankheitsbilder zu Retromaxillärer Abszess

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen