Respiratorische Azidose

Definition

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Die respiratorische Azidose bezeichnet eine Hyperkapnie pCO2>45mmHg, die nicht aufgrund einer Kompensation einer metabolischen Alkalose besteht.


Ätiologie

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursache der respiratorische Azidose ist eine alveoläre Hypoventilation, z.B. durch

  • Herz-Kreislauferkrankungen
  • Atemerkrankungen
  • Atemmuskulaturschwäche
  • Pleuraerkrankungen
  • Erkrankungen des peripheren oder zentralen Nervensystems

Epidemiologie

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der respiratorischen Azidose liegen derzeit keine Daten vor.


Differentialdiagnosen

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Bei der respiratorischen Azidose sind folgende Informationen von Bedeutung:


Diagnostik

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Folgende diagnostischen Maßnahmen sind bei respiratorischer Azidose relevant:

  • Klinik
  • Anamnese
  • BGA: pCO2 ↑, HCO3-↑ (kompensatorisch), pH normal oder erniedrigt, pO2 Erniedrigt
  • Röntgen-Thorax
  • Lungenfunktionsprüfung
  • nächtliche Sauerstoffsättigungskontrolle
  • Polysomnographie

Klinik

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Je nach Vorerkrankung und Ausmaß kann die respiratorische Azidose ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen: :

schneller PCO2-Anstieg:

langsamer PCO2-Anstieg und chronische Hyperkapnie:

  • Tremor
  • Muskelschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Gedächtnisstörungen
  • Schläfrigkeit
  • Koordinationsstörungen
  • Reflexabnormitäten

Therapie

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei respiratorischer Azidose umfassen:

  • akut: Beatmung, jedoch nur allmähliche Reduktion der Hyperkapnie, um Komplikationen zu vermeiden (zerebrale Anfälle, Herzrhythmusstörungen etc.)
  • chronisch: antiobstruktive Behandlung, O2-Insufflation (niedrig dosiert und streng kontrolliert!), Physiotherapie, Zurückhaltung mit Intubation und Beatmung

Komplikationen

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Die respiratorische Azidose kann zu folgenden Komplikationen führen:

  • Hyperkapnisches Koma bei zu hoher Sauerstofftherapie
  • Krampfanfälle, Herzrhythmusstörungen Hypotonie bei zu starker Reduktion der Hyperkapnie durch Beatmung

Zusatzhinweise

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?

Zur respiratorischen Azidose liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Respiratorische Azidose

Bearbeitungsstatus ?
  1. MLP Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Thieme, Stuttgart
  2. Herold, Gerd: Herold Innere Medizin (2008)- Köln
  3. Hahn, J.M. : Checkliste Innere Medizin (2007)- Thieme, Stuttgart
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen