Reserpin

Synonyme: Antisympathotonikum

Definition

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Indolalkaloid aus Rauvolfia und ein zentral blutdrucksenkender Wirkstoff, der heute nur noch selten zur Behandlung von Bluthochdruck verwendet wird


Ätiologie

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Wirkung:

  • Hemmung der Wiederaufnahme von Noradrenalin und Dopamin (vermehrter Transmitterabbau durch MAO und COMT, verminderte Noradenalin-Neusynthese)
  • Abnahme von Herzzeitvolumen und peripherem Gefäßwiderstand => Blutdruckabfall

Epidemiologie

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?
  • Bioverfügbarkeit 50-60%
  • HWZ 4,5 h
  • zu 96% an Plasmaproteine gebunden

Differentialdiagnosen

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Kontraindikationen beachten:

  • Depressionen
  • Ulkus ventrikuli und duodeni
  • keine Kombination mit MAO-Hemmern
  • bei gleichzeitiger Anwendung von Alkohol, Sedativa, Hypnotika, Psychopharmaka => Verstärkung der zentral dämpfenden Wirkung

Diagnostik

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

chronische Einnahme kann zu Überempfindlichkeit gegenüber Katecholaminen und direkten Sympathomimetika führen


Klinik

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Indikation:


Therapie

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Hinweise für die Narkosepraxis:

  • Wirkung von Sedativa und Hypnotika wird verstärkt => Dosisreduktion
  • Dosisbedarf für Inhalationsanästhetika wird um 20-30% vermindert
  • Blutdruckabfall und Bradykardie sind die typischen intraoperativen Gefahren
  • bei Bradykardie => Atropin, Orciprenalin oder Dopamin in titrierten Dosen
  • bei Hypertonie: direkte Vasodilatatoren wie Nitroprussidnatrium

Komplikationen

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Nebenwirkungen:

  • orthostatische Dysregulation
  • Na- und Wasserretention
  • depressionsfördernd
  • Sedation
  • Parkinsonoid
  • erhöhter Vagotonus im Magen-Darm-Trakt: Motilitätssteigerung, Diarrhoe, erhöhte gastrale HCl-Produktion
  • erhöhte Prolaktin-Ausschüttung
  • gehemmte TSH-Ausschüttung

Zusatzhinweise

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Reserpin

Bearbeitungsstatus ?

Karow T, Lang-Roth R (2008) - Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie - Thomas Karow Verlag

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen