Querfraktur des Felsenbeins

Synonyme: Pyramidenquerfraktur, Felsenbeinquerfraktur, laterobasale Querfraktur

Definition

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Eine Querfraktur ist ein Frakturverlauf quer durch die Felsenbeinpyramide durch das Labyrinth oder den Meatus acusticus internus.


Ätiologie

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Ursache der Querfraktur ist stumpfe Gewalteinwirkung auf Stirn oder Hinterkopf


Epidemiologie

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine epidemiologischen Daten zur Querfraktur vor.


Differentialdiagnosen

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Wichtig zu wissen bei der Querfraktur ist:

  • Gewalteinwirkung?
  • Schwerhörigkeit, Taubheit?
  • Schwindel?
  • Austritt von Blut oder Liqour durch Nase?

Diagnostik

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostische Relevanz bei der Querfraktur hat:

  • Otoskopie: oft Hämatotympanon bei intaktem Trommelfell
  • Labyrinthausfall mit heftigem Schwindel und Ausfallnystagmus zur Gegenseite
  • Fazialisläsion? Dokumentation und Beobachtung im Verlauf
  • hochauflösendes Felsenbein-CT zum Frakturnachweis und Lokalisation

Klinik

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Klinisch äußert sich die Querfraktur durch:

  • höhere Gefahr der Meningitis als bei Längsfraktur
  • Chance auf Remission des Innenohr- und Vestibularschadens sehr gering
  • In 50% der Fälle frühe Fazialisläsion mit schlechter Chance auf Remission
  • Schwindel bessert sich meist innerhalb von Wochen oder Monaten durch zentrale Kompensation
  • Prognose abhängig von von intrakranieller Mitbetroffenheit

Therapie

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Therapie der Querfraktur ist:

  • Bettruhe
  • Präventive Antibiotikagabe ist umstritten

Operative Versorgung

  • starker Blutungen
  • intrakranieller Raumforderungen
  • persistierender Liquorrhö
  • insgesamt häufiger OP notwendig als bei Längsfraktur

Fazialisläsion

  • Bei früher Fazialisläsion operative Versorgung durch Anastomose oder Implantat.
  • Bei sekundärer Fazialisläsion zunächst Versuch der konservativen Behandlung mit Cortikosteroiden und rheologischen Medikamenten.
  • Bei Degeneration von mehr als 90% der Nervenfasern oder Knochensplittern operative Dekompression.
  • passive und aktive Übungen zur Verhinderung von Muskelatrophien bei Fazialisläsion

Komplikationen

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen der Querfraktur sind:

  • Meningitis
  • Hirnabszess
  • Endocranielle Blutungen, Hirnödem
  • Fazialisparese
  • Taubheit auf betroffenem Ohr

Zusatzhinweise

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Bei Rhinoliquorrhö muss auch an eine frontobasale Fraktur gedacht werden.


Literaturquellen

Querfraktur des Felsenbeins

Bearbeitungsstatus ?

Boenninghaus/Lenarz: HNO. 13. Auflage. Springer Medizin Verlag, Heidelberg

Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart

  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Assoziierte Krankheitsbilder zu Querfraktur des Felsenbeins

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen