Untergeordnete Krankheitsbilder

 

Die neuesten Aktualisierungen des med2click-Wissens (Somatoforme Störungen)

Somatisierungsstörung

Die Somatisierungsstörung ist eine somatoforme Störung, die mit verschiedenen Beschwerden nicht organischer Genese einhergeht und länger als 2 Jahre andauert. Die Somatisierungsstörung ist mit häufigen Arztbesuchen und Misstrauen gegenüber der Diagnose verbunden. → Zum Krankheitsbild Somatisierungsstörung

Undifferenzierte somatoforme Störung

Undifferenzierte somatoforme Störung wird diagnostiziert, wenn eine somatoforme Störung vorliegt, die sich aber auf Grund der Beschwerden zu keinem anderen Typ somatoformer Störungen zuordnen lässt. → Zum Krankheitsbild Undifferenzierte somatoforme Störung

Hypochondrie

Die Hypochondrie ist gekennzeichnet durch die Befürchtung, schwer krank zu sein, trotz Fehlens organischer Ursache. → Zum Krankheitsbild Hypochondrie

Somatoforme Schmerzstörung

Die somatoforme Schmerzstörung (auch Psychalgie) ist gekennzeichnet durch einen subjektiv empfundenen schweren Schmerz, der über 6 Monate dauert und nicht auf einer organischen Störung beruht. Die Entstehung des Schmerzes ist durch emotionale Faktoren oder psychosoziale Konflikte zu begründen. → Zum Krankheitsbild Somatoforme Schmerzstörung