Pseudo-Bartter-Syndrom

Definition

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das Pseudo - Bartter - Syndrom ist gekennzeichnet durch das gleiche Symptomprofil wie das Bartter-Syndrom, entsteht aber nicht durch tubuläre Störungen, sondern durch die Einnahme von Diuretika oder Laxantien.


Ätiologie

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des Pseudo - Bartter - Syndroms sind:

  • Laxantienabusus
  • Diuretikaabusus

Epidemiologie

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • Das Pseudo - Bartter - Syndrom tritt oft bei jungen Frauen in medizinischen Berufen auf
  • ev. Anorexia nervosa

Differentialdiagnosen

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Beim Pseudo - Bartter - Syndrom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • nehmen Sie Laxantien oder Diuretika, die Ihnen nicht verschrieben wurden?

Diagnostik

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Pseudo - Bartter - Syndroms sind relevant:

  • Anamese
  • Klinik
  • ev. Nachweis von Diuretika im Urin

Klinik

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das Pseudo - Bartter - Syndrom kann ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • hypokaliämische Alkalose
  • Salzverlust
  • Hypotension
  • Hyperkalziurie

Therapie

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten beim Pseudo - Bartter - Syndrom umfassen:

  • psychosomatische Therapie
  • Weglassen der verursachenden Medikamente

Komplikationen

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen des Pseudo - Bartter - Syndrom liegen momentan keine Daten vor.


Zusatzhinweise

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zum Pseudo - Bartter - Syndrom liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Pseudo-Bartter-Syndrom

Bearbeitungsstatus ?
  1. Herold, Gerd: Herold Innere Medizin (2009)- Köln
  2. MLP Duale Reihe Innere Medizin (2009)- Thieme, Stuttgart
  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen