Pseudarthrose des Oberarms

Synonyme: posttraumatisches Falschgelenk, Falschgelenk, Pseudogelenk

Definition

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Pseudarthrose ist eine, nach Ablauf von 8 Monaten, nicht ausgeheilte Fraktur mit verbleibender Beweglichkeit an atypischer Stelle.


Ätiologie

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Es existieren 2 Gruppen von Ursachen für die gestörte Frakturheilung:

  • hypertrophe Pseudarthrose: gute Durchblutung der Frakturenden, mangelnde Stabilität → überschießende Kallusbildung, "Elefantenfuß-Pseudarthrose"
  • atrophe Pseudarthrose: Kombination aus Instabilität und Durchblutungsstörung → Regression der Knochenenden

Epidemiologie

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Zu den epidemiologischen Daten einer Pseudarthrose liegen derzeit keine Infromationen vor.


Differentialdiagnosen

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Für die Pseudarthrose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Direkte/indirekte Gewalteinwirkung auf Oberarm erinnerlich?
  • Oberarmfraktur im Vorfeld?
  • unzureichende Ruhigstellung nach Fraktur?
  • Weichteile im Frakturspalt? 

außerdem Frage nach:

  • Osteomyelitis
  • Diabetes mellitus
  • AVK

da in hierbei die Entstehung von Pseudarthrosen relativ häufiger ist.


Diagnostik

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Die diagnostischen Maßnahmen bei einer Pseudarthrose:

  • Röntgenbild: Pseudarthrosespalt meist erkennbar

zusätzlich möglich:

  • Skelettszintigraphie: Beurteilung der Vitalität
  • Laborwerte: bei Verdacht auf Infekt

Klinik

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Die klinische Symptomatik einer Pseudarthrose:

  • Schmerzen im Bereich der Fraktur (auch bei reduzierter Belastung)
  • pathologische Beweglichkeit (Ausmaß sehr unterschiedlich): straffe vs. schlaffe Pseudarthrose

Therapie

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Operative Therapie:

hypertrophe Pseudarthrose: stabile Osteosynthese

atrophe Pseudarthrose:

  • Resektion von minderdurchblutetem Knochen
  • stabile Osteosynthese
  • Spongiosaplastik

infizierte Pseudarthrose:

  • Sanierung des Infektherds (Spülung, Débridement, lokales Antibiotikadepot)
  • systemische Antibiose nach Antibiogramm
  • stabile Osteosynthese (Fixateur externe, Spongiosaplastik, evtl. schrittweise)

Komplikationen

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikation: infizierte Pseudarthrose

mögliche Ursachen: offene Fraktur, reaktive Osteomyelitis, mangelnde Asepsis bei Operation


Zusatzhinweise

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?

Zur der Pseudarthrose gibt es derzeit keine weitere Zusatzhinweise.


Literaturquellen

Pseudarthrose des Oberarms

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2008) Bruch H-P, Trentz O - Chirurgie - Urban & Fischer
  2. (2005) Rössler H, Rüther W - Orthopädie und Unfallchirurgie - Urban & Fischer
  3. (2007) Henne-Bruns D, Düring M, Kremer B - Chirurgie - Thieme, Stuttgart, Duale Reihe
  4. (2010) Müller M - Chirurgie für Studium und Praxis - 2010/11,10. Aufl. - Medizinische Verlags- und Informationsdienste
  5. (2009) Schiergens T - BASICS Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  6. (2008) Berchtold R, Bruch H.-P, Trentz O - Chirurgie ,6. Aufl. - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  7. (2008) Berchtold R, Ackermann R, Bartels M, Bartsch D.K - Berchtold Chirurgie - Elsevier, München
  8. (2007) Siewert R - Basiswissen Chirurgie - Springer Verlag, Berlin
  9. (2007) Kloeters O, Müller M - Crashkurs Chirurgie - Urban & Fischer, Elsevier
  10. (2006) Siewert J. R - Chirurgie - Springer, Berlin
  11. (1999) Koslowski L, Bushe K, Junginger T, Schwemmle K - Die Chirurgie - Schattauer, F.K. Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Pseudarthrose des Oberarms

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen