Prolaktinom

Synonyme: Forbes-Albright-Syndrom

Definition

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Das Prolaktinom ist ein seltenes Adenom des Hypophysenvorderlappens, welches zu einer autonomen gesteigerten Sekretion von Prolaktin führt.


Ätiologie

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Ätiologie des Prolaktinoms liegen derzeit keine Informationen vor.


Epidemiologie

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Prolaktinome:

  • Prolaktinome sind die häufigsten Hypophysentumoren
  • 40% der endokrin aktiven Hypophysentumore sind Prolaktinome
  • Verhältnis Frau:Mann = 5:1
  • in 20% der Fälle ist eine Hyperprolaktinämie Ursache einer sekundären Amenorrhoe
  • Mikroadenome sind häufiger als Makroadenome
  • Während der Schwangerschaft  kommt es bei 4-5% der Mikradenome zu einer symptomlosen Tumorvergrößerung und bei 1-2% zu einer symptomatischen Tumorvergrößerung
  • Während der Schwangerschaft kommt es bei 9% der Makroadenome zu einer symptomlosen Tumorvergrößerung und bei 15% zu einer symptomatischen Tumorvergrößerung

Differentialdiagnosen

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Beim Prolaktinom sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Medikamentenanamnese (Östrogene, Neuroleptika, trizyklische Antidepressiva, Opiate, Reserpin, alpha-Methyldopa, Dopaminantagonisten, Cimetidin, Antihistaminika)
  • bekannte Hypothyreose?
  • Sehstörungen?
  • Potenz/Libidoverlust?
  • Zyklusanamnese

Diagnostik

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Prolaktinoms sind relevant:

  • Mehrfache Bestimmung des basalen Prolaktins:

           normal: Mann <15ng/ml; Frau <20ng/ml

  • Werte > 250 ng/ml fast beweisend für ein Prolaktinom; zw.25-200ng/ml-> weitere Abklärung
  • MRT, CT
  • Ophtalmologische Diagnostik
  • In Schwangerschaft alle 2 Monate Gesichtsfeld bestimmen und Prolaktinspiegel kontrollieren aufgrund Gefahr der Größenzunahme

Klinik

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Das Prolaktinom kann je nach Geschlecht des Patienten eines oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

Mann & Frau:

  • Libidoverlust
  • Zeichen der Raumforderung: Kopfschmerzen, Gesichtsfelddefekte, HVL-Insuffizienz

Frau:

  • Sek. Amenorrhoe
  • Galaktorrhö
  • Zyklusstörungen
  • Anovulation mit Sterilität
  • Hypoöstrogenämie

Mann:

  • Potenzverlust
  • ev. Gynäkomastie

Therapie

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Prolaktinomen umfassen:

primär medikamentös mit Dopaminagonisten:

  • Bromocriptin,Quinagolid, Cabergolin.

→ Bei 95% der Patienten Verkleinerung des Tumors und Abfall der Serumprolaktinspiegel!

Gravidität und Mikroprolaktinom: Absetzen der Dopaminagonisten + engmaschige Kontrolle

Transsphenoidale/Transfrontale Hypophysenoperation: bei Unverträglichkeit/fehlendem Ansprechen auf Medikamente bzw. bei Sehstörungen

Makroadenom → lebenslanges Einnehmen von Dopaminagonisten


Mikroadenom → alle 2-3 Jahre Auslassversuch, da 15% der Patienten rezidivfrei bleiben. Bei unbehandelten Mikroadenomen engmaschige Kontrollen


Komplikationen

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

Komplikationen der Prolaktinome:

Prolaktinome in der Schwangerschaft:

  • Größenzunahme möglich
  • Alle 2 Monate Prolaktinspiegel und Gesichtsfeld bestimmen

Zusatzhinweise

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?

physiologische Hyperprolaktinämie möglich bei:

  • Schwangerschaft
  • Stress
  • Manipulation an Brüsten (Stillen)

Unterscheidung der Prolaktinome:

Mikroprolaktinom:

Prolaktin i.S.<200 ng/ml, Tumorgröße < 1cm Durchmesser

Makroprolaktinom:

Prolaktin i.S.>200 ng/ml, Tumorgröße > 1cm Durchmesser

  • Stillen ist bei Mikro- und Makroadenomen eines Prolaktinom möglich

Literaturquellen

Prolaktinom

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2009) Herold, Gerd: Herold Innere Medizin - Köln
  2. (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  3. (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  4. (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  5. (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer
  6. (2007/08) Haag, Hanhart, Müller - Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  7. (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  8. (2000) Diedrich K, Holzgreve W, Jonat W et al. - Gynäkologie und Geburtshilfe- Springer, Heidelberg
  9. (2002) Pschyrembel -klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  10. (2005) Herold G und Mitarbeiter - Innere Medizin- Verlag Arzt + Information, Köln
  11. (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  12. (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  13. (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  14. (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  15. (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  16. (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  17. (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  18. (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  19. (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  20. (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen