Porokarzinom

Synonyme: Epidermotropes ekkrines Karzinom, Hidroacanthoma simplex maligna, malignes ekkrines Porom, malignes Syringocanthom, dysplastisches Porom

Definition

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • seltener, maligner, vom intraepidermalen Teil des ekkrinen Schweißdrüsenausführungsganges ausgehender, infiltrierend wachsender Tumor
  • charakt. ist das retrograde Einwachsen in die Epidermis

Ätiologie

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • Porokarzinome kommen meistens bei älteren Patienten im Bereich der unteren Extremität vor und variieren in ihrem klinischen Aspekt
  • die Mehrzahl der Porokarzinome entsteht de novo
  • in manchen Fällen entwickeln sie sich auch auf dem Boden eines vorbestehenden gutartigen Poroms
  • Lokalisation: Ohren, Hände, Gesicht und Kapillitium; seltener im Genitalbereich

Epidemiologie

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • seltenes Vorkommen
  • meist bei älteren Patienten

Differentialdiagnosen

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • Inspektion
  • Histopathologie
  • langsam wachsend?
  • plattenartige oder knotige Tumoren mit Ulzerationen?
  • sehr variables Auftreten
  • existierendes Porom?
  • Malignitätskriterium = plötzliches rasches Wachstum?

Diagnostik

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • histologisch findet sich ein unscharf begrenzter, von der Epidermis ausgehender, infiltrativ wachsender Tumor, der ähnlich wie das gutartige Porom aus poroiden und cuticulären Zellen besteht und duktale Strukturen ausbildet, die an den intraepidermalen Teil des Schweißdrüsenausführungsganges erinnern
  • die Tumorzellen zeigen eine unterschiedlich stark ausgeprägte Kernpolymorphie, atypische Mitosen, Nekrosen und manchmal auch ein helles Zytoplasma
  • rein intraepidermal sich ausbreitende Tumoren werden als malignes Hidroacanthoma simplex bzw. Porokarzinom in situ bezeichnet und sind bei gering ausgeprägter Kernpolymorphie schwer von einem gutartigen Hidroacanthoma simplex, einer Verruca seborrhoica mit Bors-Jadassohn-Phänomen oder einem gut differenzierten Morbus Bowen abzugrenzen

Klinik

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • langsam wachsende, plattenartige oder knotige Tumoren mit Ulzerationen
  • hinsichtlich Aussehen, Größe und Lokalisation sehr variabel
  • häufig auf dem Boden eines jahrelang existierenden Poroms entstehend
  • klinische Malignitätskriterien sind ein plötzliches rasches Wachstum des vorbestehenden Tumors
  • Porokarzinome können sich auch in einem Naevus sebaceus entwickeln

Therapie

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • Vorgehen wie beim spinozellulären Karzinom
  • radikale Exzision mit histologischer Randschnittkontrolle
  • Sicherheitsabstand von mind. 1 cm
  • bei Vorliegen von Lymphknoten- oder Organmetastasen: Vorgehen wie beim spinozellulären Karzinom

Komplikationen

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  • lymphogene Metastasierung ist möglich (12%)
  • ebenso Aussaat epidermotroper Metastasen
  • selten viszerale Metastasierung

Zusatzhinweise

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Porokarzinom

Bearbeitungsstatus ?
  1. P. Altmeyer - Therapielexikon Dermatologie und Allergologe - Springer Verlag
  2. G. Plewig, P. Kaudewitz, C.A. Sander - Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie 2004 - Springer Verlag
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen