Polyzystisches Ovarialsyndrom

Synonyme: PCO-Syndrom

Definition

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Das Polyzystische Ovarialsyndrom ist ein multifaktorielles Krankheitsbild mit Bildung multipler subkapsulärer Zysten. Eine Sonderform stellt das Stein-Leventhal-Syndrom dar.

Das PCO-Syndrom ist in 40-60% vergesellschaftet mit einer Nebennieren-Hyperplasie und in 20% mit einer leichten Hyperprolaktinämie


Ätiologie

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursache des Polyzystische Ovarialsyndrom ist unklar.


Epidemiologie

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • In Deutschland sind 15% der Paare ungewollt kinderlos
  • In 40% der Fälle liegt die Ursache bei dr Frau
  • in 60% dieser Fälle ist die Ursache eine Ovarialinsuffizienz, wozu auch das polyzystische Ovarialsyndrom zählt

Differentialdiagnosen

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Beim Polyzystische Ovarialsyndrom sind folgende Informationen von Bedeutung:

Exakte Zyklusanamnese:

  • Zyklusdauer
  • Blutungsdauer
  • Wann letzte Regelblutung
  • Zwischenblutungen
  • Amenorrhoe

Sexualanamnese:

  • Kinderwunsch
  • Anzahl der Kohabitationen pro Woche
  • Verhütung

Diagnostik

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Diagnostik der Polyzystische Ovarialsyndrom umfasst:

  1. Klinische Untersuchung, Palpation der Ovarien
  2. Sonographie: Vergrößerte Ovarien, multiple Zysten perlschnurartig aufgereiht
  3. Labor: LH erhöht, Testosteron erhöht, Prolaktin
  4. Laparoskopie

Klinik

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Symptome des Polyzystische Ovarialsyndrom sind:

  • Amenorrhoe
  • Anovulatorische Zyklen
  • Vergrößerte Ovarien

Stein-Leventhal-Syndrom:

  • zusätzlich ovarielle Androgenisierung mit:
  • adipositas
  • Sterilität
  • Hirsutismus

Therapie

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Die Therapie des Polyzystischen Ovarialsyndrom besteht aus:

  • Evtl. chirurgische Keilexzision oder Koagulation der Ovarien

Bei Kinderwunsch:

  • Ovulationsinduktion mit
  1. Metformin bis Eintritt der Schwangerschaft oder
  2. Dexamethason 0,25-0,75 mg/d p.o. abends
  3. Clomifen 50-100mg/d p.o. vom 5.-9. Zyklustag oder
  4. HMG/HCG: HMG 1-4 Ampullen pro Tag vom 3. Zyklustag bis ausreichende Follikelstimulation oder HCG 10.000 in Einheiten zur Ovulationsauslösung
  5. Pulsatile GnRH-Behandlung

Bei Hirsutismus:

  • Antiandrogene

Komplikationen

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit sind keine Komplikationen des Polyzystischen Ovarialsyndroms bekannt.


Zusatzhinweise

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine Zusatzhinweise zum Polyzystischen Ovarialsyndrom.


Literaturquellen

Polyzystisches Ovarialsyndrom

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • Goerke K, Steller J, Valet A (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Diedrich K, Holzgreve W, Jonat W et al. (2000)- Gynäkologie und Geburtshilfe- Springer, Heidelberg
  • Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Assoziierte Krankheitsbilder zu Polyzystisches Ovarialsyndrom

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen