Polypen des Kolons

Synonyme: Schleimhautwucherung des Dickdarmes, Kolonpolypen, Colonpolypen

Definition

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Polypen des Kolons sind mit bloßem Auge sichtbare Ausstülpungen der Kolonmukosa, die gut- oder bösartig sein können.


Ätiologie

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen von Polypen des Kolons sind:

Störung des Gleichgewichts absterbender alter und neuer Schleimhaut mit Schleimhautvorwölbung ins Darmlumen:

  • entzündliche und hyperplastische Polypen
  • tubuläre, tubulo-villöse,villöse Adenome (Adenom-Karzinomsequenz!)
  • Hamartome

Autosomal dominante Vererbung mit Mutationen des APC-Tumorsuppressorgenes und/oder anderen Genmutationen:

  • familiäre adenomatöse Polyposis (FAP)
  • familiäre juvenile Polyposis
  • Peutz-Jeghers-Syndrom
  • Cowden-Syndrom

Epidemiologie

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie von Polypen des Kolons sind derzeit keine Daten verfügbar.


Differentialdiagnosen

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Bei Polypen des Kolons sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • ausführliche Familienanamnese bezüglich des Auftretens von Polypen bereits in jungen Lebensjahren bei Familienangehörigen
  • Bauchschmerzen?
  • Änderung des Stuhlverhaltens? Obstipation?  Diarrhoe?
  • Blut-oder Schleimauflagerungen beim Stuhlgang?

Diagnostik

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung von Polypen des Kolons  sind relevant:

  • Digital-rektale Untersuchung
  • Hämoccult- oder Prevent-Test
  • Labor, BB
  • hohe Koloskopie mit Histologie
  • bei familiären Formen: Gastro-Duodenoskopie, Hydrokapsel-MRT des Dünndarms,  Videokapselendoskopie zum Nachweis von Magen- und Dünndarmpolypen

Klinik

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Polypen des Kolons können ein oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • meist symptomloser Zufallsbefund bei der Kolskopie
  • evtl. Blut- und Schleimauflagerungen beim Stuhlgang
  • Tenesmen
  • Änderung des Stuhlverhaltens und Anämie

Therapie

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Polypen des Kolons umfassen:

Ziel: Entfernung
des Polypen im Gesunden mit Sicherheitsabstand ! Histologie.

Polypen < 5 mm: Biopsiezangenabtragung

             > 5 mm: Schlingenabtragung in toto

Größere Polypen:

transanale endoskopische Mikrochirurgie (TEM),

laparaskopische oder transabdominale Resektionsverfahren

FAP: humangenetische Beratung, vor dem 20. LJ

         prophylaktische Proktokolektomie.

         ASS und Sulindac (NSAR) sollen protektiv

         gegen das Auftreten neuer Adenome nach OP

         wirken

regelmäßige Kontrollkoloskopien


Komplikationen

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen von Polypen des Kolons liegen momentan keine Daten vor.


Zusatzhinweise

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Zu Polypen des Kolons liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.


Literaturquellen

Polypen des Kolons

Bearbeitungsstatus ?

Herold : Innere Medizin (2009)

Harrisons Innere Medizin (13.Auflage), ABW-

Wissenschaftsverlag

  • (2006) Weylandt K, Klinggräff P - DD Innere Kurzlehrbuch der Inneren Medizin und differentialdiagnostisches Kompendium - Lehmanns Media
  • (2009) Thieme Verlag - Innere Medizin - Duale Reihe - Thieme
  • (2009) Herold G - Innere Medizin 2010 - Herold, Köln
  • (2008) Renz-Polster H, Krautzig S - Basislehrbuch Innere Medizin - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Piper W - Innere Medizin - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen