Polymorphe Lichtdermatose

Synonyme: Dermatopathia photoelectrica, polymorphes Lichtexanthem, polymorpher Lichtausschlag, "Sonnenallergie", Lichtekzem, Sommerprurigo, Eccema solare, Lupus erythematodes-artige Lichtdermatose

Definition

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Polymorphe Lichtdermatose ist ein lichtprovoziertes, papulöses, vesikulöses oder lichenoides Exanthem unbekannter Genese, das narbenfrei abheilt.


Ätiologie

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen einer polymorphen Lichtdermatose sind unbekannt:

  • diskutiert werden genetische Disposition und photoallergische Mechanismen, insbes. gegen Lichtschutzmittel
  • es handelt sich um eine Spättypreaktion auf Autoantigene, die durch UV-Bestrahlung entstehen
  • es besteht eine erhöhte Empfindlichkeit gegen UVA-Anteil (etwa 75 % der Patienten) oder gegen den UVB-Anteil (etwa 10 % der Patienten), oder gegen UVA und UVB (etwa 15 % der Patienten), seltener auch gegen den sichtbaren Anteil des Sonnenlichtes
  • die physiologischen Lichtreaktionen der Haut wie Erythem und Pigmentierung sind normal

Epidemiologie

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Die polymorphe Lichtdermatose ist die häufigste Lichtdermatose:

  • Prävalenz: 10-20 % der Bevölkerung
  • v.a. Frühjahr bis Frühsommer (März bis Juni)
  • betrifft meistens Hauttyp I und II
  • kommt vorwiegend bei Frauen im Erwachsenenalter, seltener bei Männern und Jugendlichen vor
  • familiäre Häufung kommt vor

Differentialdiagnosen

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Für die polymorphe Lichtdermatose sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen? nach intensiver Sonnenexposition? 
  • Lokalisation? Verlauf? 
  • Was für Beschwerden: Juckreiz?, Schmerz?, allgemeines Krankheitsgefühl? Fieber?
  • Allergien? 
  • Autoimmunologische Erkrankungen? andere Grunderkrankungen? Tumoren? 
  • Erkrankungen bei den Angehörigen?
  • Medikamenteneinnahme? Selbstmedikation? bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?

Diagnostik

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Die diagnostischen Maßnahmen bei einer polymorpher Lichtdermatose:

  • Anamnese
  • klinisches Bild
  • Phototestung im erscheinungsfeien Intervall in nicht UV-exponierter Haut ergibt eine normale MED (minimale Erythemdosis); Auslösung von isomorphen Hauterscheinungen durch mehrfach kumulative UVA-Dosen (50 bis 100 J/cm2) bei 50-70 % der Fälle
  • Histopathologie: es findet sich uncharakteristisches, lymphozytäres Infiltrat um die Gefäße der oberen Dermis mit mehr oder weniger spongiotischer Auflockerung der Epidermis

Klinik

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Die klinische Symptomatik der polymorphen Lichtdermatose:

  • Prädilektionsstellen: unbedeckte Hautgebiete (Hals, Brust, Arme, gelegentlich auch Beine)
  • Manifestation: in der Regel am 3.-5. Tag nach intensiver Lichtexposition
  • Effloreszenzen: papulöse, prurigiöse, vesikulöse oder lichenoide Elemente, die Tage bis Wochen nach der Sonnenexposition persistieren
  • Begleitsymptome: je nach Ausprägung Juckreiz bis brennende Hautsensationen, selten Allgemeinsymptome wie Fieber und allgemeines Krankheitsgefühl

Therapie

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Therapie der polymorphen Lichtdermatose:

  • symptomatisch
  • Vermeiden der UVA-Bestrahlung, Lichtschutz gegen UVA und UVB
  • in akuten Stadien: externe Glukokortikoide wie Betamethason-Lotio oder Triamcinolonacetonid-Creme
  • Antihistaminika wie Loratadin: 10 mg/ Tag zu Juckreizstillung
  • Abhärtung durch Lichtgewöhnung 4-6 Wochen vor Sonnenexposition (UVB oder PUVA)
  • in schweren, persistierenden Fällen: systemische Therapie mit Azathioprin

Prognose:

  • gutartige Erkrankung mit narbenfreier Abheilung 
  • Rezidive

Komplikationen

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Komplikationen der polymorphen Lichtdermatose liegen derzeit keine Daten vor.


Zusatzhinweise

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?

Zu den Zusatzhinweisen zu der polymorphen Lichtdermatose liegen derzeit keine Daten vor.


Literaturquellen

Polymorphe Lichtdermatose

Bearbeitungsstatus ?
  1. (2007) Mayatepek E - Pädiatrie - Elsevier, Urban & Fischer
  2. (2005) Moll I - Duale Reihe, Dermatologie - Thieme
  3. (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen