Plazentainsuffizienz

Synonyme: Insuffizienz der feto-maternalen Einheit, Placentainsuffizienz

Definition

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Als Plazentainsuffizienz bezeichnet man die Beeinträchtigung des Stoffaustausches zwischen Mutter und Fetus.

  1. akute Plazentainsuffizienz
  • intrauterine Hypoxie und Fruchttod nach Minuten bis Stunden
  1. chronische Plazentainsuffizienz
  • intrauterine Wachstumsretardierung

Ätiologie

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Akute Plazentainsuffizienz:

  • Wehensturm
  • Nabelschnurkomplikationen
  • Blutung bei Placenta praevia
  • vorzeitige Plazentalösung

Chronische Plazentainsuffizienz:

  • Gestose
  • Diabetes mellitus
  • Antiphospholipid-Syndrom

Epidemiologie

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine epidemiologischen Daten zur Plazentainsuffizienz.


Differentialdiagnosen

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Plazentainsuffizienz sind folgene Informationen von Bedeutung:

  • letzte Schwangerschatsvorsorge wann?
  • Auffälligkeiten im Wachstum?
  • Konzeptionstermin?

Diagnostik

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Die Diagnostik der Plazentainsuffizienz umfasst:

  • CTG
  • Dopplersonographie der fetalen und umbilikalen Gefäße
  • fetale Maße sonographisch beurteilen
  • Fruchtwassermenge bestimmen

Klinik

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Symptome einer Plazentainsuffizienz sind:

  • Hypoxie des Fetus
  • intrauterine Wachstumsretardierung
  • Oligohydramnion

Therapie

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

akute Plazentainsuffizienz:

  • sofortige Sectio

chronische Plazentainsuffizienz:

  • evtl. Lungenreifeförderung
  • Sectio

Komplikationen

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Kompliaktionen einer Plazentainsuffizienz können sein:

  • Lebensgefahr für den Fetus
  • intrauterine Wachstumsretardierung

Zusatzhinweise

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?

Zur Zeit gibt es keine Zusatzhinweise zur Plazentainsuffizienz.


Literaturquellen

Plazentainsuffizienz

Bearbeitungsstatus ?
  • Haag, Hanhart, Müller (2007/08)- Gynäkologie und Urologie- Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach
  • K.Goerke, J.Steller, A.Valet (2008)- Klinikleitfaden Gynäkologie Geburtshilfe- Elsevier Urban&Fischer, München, Jena
  • Pschyrembel (2002)-klinisches Wörterbuch- de Gruyter, Berlin
  • (2009) Gruber S - BASICS Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag, Elsevier GmbH
  • (2009) Straus A, Janni W, Maass N - Klinikmanual Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer Medizin Verlag
  • (2009) Probst T - Checklisten Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Goerke K, Steller J, Valet A - Klinikleitfaden Gynäkologie / Geburtshilfe - Urban und Fischer Verlag, Elsevier
  • (2008) Bühling K J, Friedmann - Intensivkurs Gynäkologie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2007) Stauber M, Weyerstahl T - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2007) Breckwoldt M, Kaufmann M, Pfleiderer A - Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme
  • (2006) Kiechle M - Gynäkologie und Geburtshilfe - Urban & Fischer Verlag
  • (2006) Diedrich K - Gynäkologie und Geburtshilfe - Springer, Berlin
  • (2005) Kirschbaum, Münstedt - Checkliste Gynäkologie und Geburtshilfe - Thieme Verlag

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Gynäkologie und Geburtshilfe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen