Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Synonyme: Nasenrachenkarzinom, Nasenrachenkrebs, lymphoepitheliales Karzinom, Schmincke-Tumor

Definition

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?
  • Ein Plattenepithelkarzinom ist eine maligne epitheliale Entartung im Nasopharynx.
  • Meistens ist der Tumor am Rachendach lokalisiert, aber auch an den Seitenwänden und der Pharynxhinterwand.
  • Das lymphoepitheliale Karzinom des Nasopharynx wird hier mitbesprochen.

Ätiologie

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?
  • Beim lymphoepithelialen Plattenepithelkarzinom wird oft  das EBV gefunden, ein ätiologischer Zusammenhang wird vermutet.
  • Die hohe Inzidenz des lymphoepithelialen Nasenrachenkarzinom in Südostasien wird auch mit Ernährungsgewohnheiten erklärt.

Epidemiologie

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?
  • Der Häufigkeitsgipfel für ein Plattenepithelkarzinom liegt in Mitteleuropa um das 6. Lebensjahrzent.
  • Insgesamt sind Nasopharynxkarzinom hier jedoch selten.
  • In Südostasien und Teilen Afrikas hingegen sind sehr häufig Kinder und junge Erwachsene betroffen.
  • Das lymphoepitheloide Karzinom kommt hier endemisch vor.

Differentialdiagnosen

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Symptome eines PLattenepithelkarzinoms können sein:

  • Kopfschmerzen?
  • Behinderung der Nasenatmung?
  • Schwerhörigkeit?
  • rezidivierendes Nasenbluten?

Diagnostik

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Diagnostisch wichtig beim Plattenepithelkarzinom ist:

  • Anamnese
  • Palpation: evtl. geschwollene Lymphknoten nuchal oder um den M. sternocleidomastoideus.
  • Endoskopie der Nase: unterschiedlicher Tumoraspekt von Ulzeration bis glatt exophytisch.
  • Funktionsprüfung der Hirnnerven: Anzeichen von Infiltration in Schädelbasis und Schädelgrube.
  • Hörprüfung, Otoskopie (oftmals Seromukotympanon infolge eines Tubenverschlusses)
  • Sonographie nuchal und um den M. sternocleidomastoideus (Lymphknotenmetastasen)
  • EBV-Antikörpertiterbestimmung
  • Biopsie bei Verdacht auf Malignom
  • CT und MRT von Schädel und Hals zur Bestimmung der Tumorausdehnung.
  • internistisches Konsil mit Suche nach Fernmetastasen.

Klinik

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Der Klinische Verlauf des Plattenepithelkarzinoms stellt sich folgendermaßen dar:

  • Nasenrachenkarzinome bleiben meist lange Zeit klinisch unauffällig.
  • Sie werden meist erst in einem fortgeschrittenen (inoperablen) Stadium entdeckt.
  • oft ist das erste Symptom eine zervikale Lymphknotenmetastase.
  • Symptome sind z.B.
  1. wie Kopfschmerzen
  2. Nasenbluten
  3. Hirnnervenlähmungen
  4. behinderte Nasenatmung
  5. Tubenverschluss
  6. näselnde Sprache 

Therapie

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Therapiemöglichkeiten des Plattenepithelkarzinoms sind:

  • In der Regel sind Nasopharynxkarzinom nicht operabel.
  • Daher primäre Radiotherapie mit Bestrahlung des
  1. Nasopharynx
  2. Teilen der Schädelbasis
  3. Lymphabflussgebietes
  • Bestrahlung des Tumors und evtl. vorhandener Lymphknotenmetastasen mit 60 bis max. 70 Gray.
  • Bestrahlung des Lymphabflussgebietes mit 50 Gy.
  • Bei systemischen Metastasen ergänzend Chemotherapie mit Cisplatin.
  • Evtl. Operative Entfernung von nach Radiotherapie persistierenden Metastasen.
  • Behandlung eines evtl. vorhandenen Seromucotympanons.
  • Nachkontrollen.

Bemerkung:

  • Das Seromucotympanon kann auch erst durch die Strahlentherapie entstehen, darauf achten.

Komplikationen

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Mögliche Komplikationen eines Plattenepithelkarzinoms sind:

  • Hirnnervenausfälle
  • Metastasierung
  • Blutungen
  • Therapiefolgen der Radiotherapie
  • letaler Ausgang

Zusatzhinweise

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?

Derzeit liegen keine weiteren Hinweise zum Plattenepithelkarzinom vor.


Literaturquellen

Plattenepithelkarzinom des Nasopharynx

Bearbeitungsstatus ?
  1. Arnold/Ganzer: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 4. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart. 2005.
  2. Hiddemann/Huber/Bartram: Die Onkologie. Teil 2: Solide Tumoren, Lymphome, Leukämien. Springer Medizin Verlag, Heidelberg. 2004.
  3. Probst/Grevers/Iro: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 3. Auflage. Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  4. Böcker/Denk/Heitz/Moch (Hrsg.): Pathologie. 4. Auflage. Urban & Fischer. München, Jena
  • (2008) Zener H - Praktische Therapie von HNO Krankheiten, Operationsprinzipien, konservative Therapie, Chemo- und Radiochemotherapie, Arzneimittel- und physikalische Therapie,Rehabilitation - Schattauer Verlag
  • (2007) Boenninghaus H, Lenarz T - Hals-Nasen-Ohren Heilkinde - Springer Verlag
  • (2003) Werner, Lippert - HNO-Heilkunde, Farbatlas zur Befunderhebung, Differenzialdiagnostik und Therapie - Schattauer
  • (2001) Westhofen M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde systematisch - UNI-MED Verlag AG
  • (1990) Ganz Herausgegeben - Lehrbuch Hals-Nasen-Ohren Heilkunde - Walter De Gruyter

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen