Phyme

Synonyme: phymatöse Rosazea, Phymata, phymatöse Rosacea

Definition

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • abgeleitet vom griechischen Wort Phyma für Knolle, Schwellung oder Masse
  • ist eine Bindegewebsvermehrung mit Talgdrüsenhyperplasie und somit eine grobporig verdickte Haut

Ätiologie

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • kontinuierliche Zunahme der Bindegewebskomponenten
  • Kollagengewebe, aktinische Elastose und Talgdrüsenkomponenten können jeweils dominieren

Epidemiologie

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • meist Männer betroffen
  • Rhinophyme sind häufig
  • Gnatophyme kommen seltener vor
  • Otophyme, Metophyme und andere Phyme sind eine Rarität

Differentialdiagnosen

Phyme

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • Inspektion
  • Palpation
  • knollenartige Bindegewebshyperplasie?
  • teilweise mit Rosazea II oder III?
  • Lokalisation nur am Kopf
  • Welche Art der Phyme (Rhino-, Gnato-, Otophyme usw.)?
  • groteske Erscheinungsform?
  • Haut seborrhoisch?
  • tief eingesunkene, oft trichterartig erweiterte Poren der Haut?
  • auf Druck entleeren sich pastenartige Konglomerate?

Diagnostik

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • 4 histologische Typen: glandulär, fibrös, fibroangiomatös, aktinisch
  • diffuse oder knollenartige Bindegewebshyperplasie, teilweise mit Rosazea II oder III vergesellschaftet (Phyme im Vordergrund stehend, übrige Zeichen der Rosazea nur diskret vorhanden)
  • Phyme gibt es nur am Kopf: Rhinophym, Metophym (plattenartige Vermehrung über Stirnmitte und Glabella), Gnatophym (Kinn), Philtrophym (zwischen Nase und Oberlippe), Otophym (Ohr)
  • Pat. haben ihr Rhinophym meist nicht als isolierte Manifestationsform einer Rosazea, ondern weisen häufig auch Charakteristika einer papulo-pustulösen, teils erythemato-teleangiektatischen Rosazea auf
  • bei genauer Betrachtung kann manchmal auch eine initiale Wulstbildung am Kinn aug ein Gnatophym hindeuten

Klinik

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • aus tief eingesunkenen, oft trichterartig erweiterten Poren der Haut entleeren sich auf Druck pastenartige Konglomerate
  • Haut auffällig seborrhoisch
  • Knollen- oder Pfundsnase mit zum Teil grotesken Ausmaßen

Therapie

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  • in leichten Stadien Isotretinoin (0,1 - mg/kg KG über Monate)
  • chirurgische Therapie: Rhinophymoperation; kombiniert mit Isotretinoin in niedriger Dosierung

Komplikationen

Phyme

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Zusatzhinweise

Phyme

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Phyme

Bearbeitungsstatus ?
  1. M. Reiß - Facharztwissen HNO-Heilkunde: Differenzierte Diagnostik und Therapie - Springer Verlag
  2. G. Plewig, P. Thomas - Fortschritte der praktischen Dermatologie und Venerologie 2006 - Springer Verlag
  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen