Persistenz des Müller-Gang-Systems

Synonyme: Müller - Gang - Persistenzsyndrom

Definition

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Persistenz des Müller-Gang-Systems bedeutet  die Müller Gänge bleiben bestehen
  • fehlende Rückbildung führt zu Utriculuszysten in der männlichen Harnröhre

allg. Müller - Gang = Ductus paramesonephricus:

  • geht bei beiden Geschlechtern hervor aus Plica urogenitalis
  • als mesodermaler Epithelschlauch seitlich des WOLFF - Ganges
  • entwickelt sich zum Eileiter und zum uterovaginalen Kanal
  • bzw bildet als Rudimente bei Mann die Appendix testis und den Utriculus prostaticus  

Mann:

  • Sertoli - Zellen des fetalen Hodens bilden Anti - Müller Hormon
  • bewirkt Rückbildung der Müller - Gänge 
  • bei fehlendem Hormon oder verhinderter Rezeptorbindung kommt es zur zusätzlichen Ausbildung, wie bei der weiblichen Sexualdifferenzierung

Frau:

  • beim weiblichen Fetus keine Bildung des Anti - Müller Hormons
  • weitere Ausdifferenzierung des Müller - Gangs
  • Bildung von Tuben, Uterus und Vagina

Ätiologie

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Die Persistenz des Müller-Gang-Systems kann folgende Ursachen nachweisen :

  • Mangel an Anti - Müller - Faktor
  • Strukturanomalie des entsprechenden Rezeptors

Epidemiologie

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie der Persistenz des Müller-Gang-Systems liegen derzeit keine Angaben vor


Differentialdiagnosen

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Bei der Persistenz des Müller-Gang-Systems sind folgende Informationen von Bedeutung :

  • Symptomatik?
  • Geschlechtzuordnung?
  • Pubertät?
  • Familienanamnese?

Diagnostik

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Anamnestisch zu erhebende Informationen der Persistenz des Müller-Gang-Systems sind:

  • körperliche Untersuchung
  • Miktionszysturethrogramm
  • Karyogramm

Klinik

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Die Persistenz des Müller-Gang-Systems kann folgende Symtpomen zeigen :

  • normales männliches Genital
  • auch weibliche Organe + Gewebe vorhanden
  • Utrikuluszysten
  • Hypospadie
  • Hodenretention
  • oft Infertilität

Therapie

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Behandlungsmethoden sind bei Persistenz des Müller-Gang-Systems zu empfehlen :

  • psychologische Betreuung
  • operative Exstirpation der Utrikuluszyste bei rezidivierenden HWI

Komplikationen

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?
  • Harnwegsinfektion ist eine der häufigsten Komplikationen der Persistenz des Müller-Gang-Systems

Zusatzhinweise

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen derzeit keine weitere Zusathinweise zur Persistenz des Müller-Gang-Systems vor


Literaturquellen

Persistenz des Müller-Gang-Systems

Bearbeitungsstatus ?
  • (2009) Gasser T - Basiswissen Urologie - Springer
  • (2009) Thüroff J - Urologische Differenzialdiagnose - Thieme
  • (2007) Jocham D, Miller K - Praxis der Urologie - Thieme
  • (2006) Schmelz HU, Sparwasser C, Weidner W - Facharztwissen Urologie - Springer
  • Feige A - Frauenheilkunde: Fortpflanzungsmedizin, Geburtsmedizin, Onkologie, Psychosomatik - Elsevier, Urban & Fischer
  • Roche - Lexikon Medizin - Urban & Fischer
  • Leidenberger F, Strowitzki T, Ortmann O - Klinische Endokrinologie für Frauenärzte - Springer
  • Sökelnad J, Schulze H, Rübben H - Urologie - Thieme

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Urologie

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen