Perianale Thrombose

Synonyme: Perianalvenenthrombose

Definition

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • meist akute, schmerzhafte Schwellung des Analrandes von bläulicher Farbe durch die Ruptur einer Vene mit Hämatombildung oder durch eine Thrombose im Bereich des perianalen Venenplexus

Ätiologie

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • häufige Ursachen: Hämorrhoidalleiden, starkes Pressen bei Defäkation oder Geburt, Diarrhoe oder Kraftsport, Alkoholabusus, hormonelle Einflüsse: während der Menstruation, Traumen, Sphinkterspasmen u.a.
  • Analvenenthrombosen können jedoch auch spontan auftreten

Epidemiologie

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Differentialdiagnosen

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • Wann ist die Hauterkrankung erschienen?
  • Was für Beschwerden: Schmerzen in Ruhe, beim Sitzen oder Stehen, beim Gehen?, Qualität sowie Intensität der Schmerzen? Druck- oder Spannungsgefühl im Analbereich?, Kontaktekzeme?
  • Verlauf? Wie lange dauern die Beschwerden? Lindernde Faktoren? 
  • Grunderkrankungen? Tumoren? Vorerkrankungen?
  • Erkrankungen bei den Angehörigen?
  • Selbstmedikation? bisherige Therapie? Mit welchem Erfolg?


Diagnostik

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • Anamnese
  • Inspektion
  • typischer Tastbefund während der Digitaluntersuchung

Klinik

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • Erscheinungsbild:

lividrote bis blauschwarze, durch die durchsichtige Analhaut hindurchschimmernde und infolge ödematöser Anschwellung des umgebenden Gewebes u.U. bis walnussgroße, zu Beginn prall elastische, nicht selten mehrkammerige, oft perlschnurartig hintereinander angeordnete Gebilde, die am äußeren Analring meist im Bereich der anokutanen Grenze lokalisiert sind

  • Beschwerdebild:

plötzlich auftretender, heftiger stechender Schmerz mit zunehmendem Druck- und Spannungsgefühl im Analbereich


Therapie

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • innerhalb der ersten Tage: Stichinzision und Entleerung der Thromben möglich
  • Alternativ: Behandlung mit Antiphlogistika (z.B. Indometacin) lokal oder systemisch

(nach vollständiger Rückbildung verbleibt als Residuum eine Mariske)


Komplikationen

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • perianale, ggf. mykotisch oder bakteriell superinfizierte, degenerativ-toxische Kontaktekzeme mit entsprechender Begleitsymptomatik

Zusatzhinweise

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?

Die Informationen für diesen Bereich werden derzeit von unseren med2click-Autoren erstellt.


Literaturquellen

Perianale Thrombose

Bearbeitungsstatus ?
  • Ingrid Moll (2005), Duale Reihe, Dermatologie, Thieme Verlag, 6. Auflage
  • Alexander Meves (2006), Intensivkurs Dermatologie, Elsevier, Urban & Fischer Verlag
  • Ernst Stein (2002), Proktologie: Lehrbuch und Atlas, Springer Verlag, 4. Auflage

  • (2007) Petres, Rompel - Operative Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Springer
  • (2009) Rassner G - Dermatologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2009) Fritsch P - Dermatologie und Venerologie für das Studium - Springer
  • (2007) Altmeyer P - Dermatologische Differenzialdiagnose, Der Weg zur klinischen Diagnose - Springer
  • (2005) Braun-Falco O, Plewig G, Wolff HH, Burgdorf WHC, Landthaler M - Dermatologie und Venerologie - Springer, Heidelberg
  • (2003) Jung E, Moll I - Dermatologie - Thieme, Duale Reihe

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen