Pavor nocturnus

Synonyme: Nachtangst, Sleep terrors

Definition

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?
  • Pavor nocturnus ist gekennzeichnet durch partielles Erwachen aus dem Tiefschlaf mit Zeichen der Angst und Aktivierung der autonomen Nervensystems.

Ätiologie

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Die Ursachen des Pavor nocturnus sind:

  • Unbekannt
  • genetische Faktoren wegen familiärer Häufung
  • Auslösung durch Fieber, Schlafentzug, Alkohol, Medikamente (z.B. Chlorpromazin, Lithium, trizyklische Antidepressiva, Beta-Blocker)

Epidemiologie

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Zur Epidemiologie des Pavor nocturnus liegen folgende Daten vor:

  • Kinder 3%
  • Erwachsene unter 1%

Differentialdiagnosen

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Bei Pavor nocturnus sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • Fremdanamnese
  • Durchschlafstörungen?

Diagnostik

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung des Pavor nocturnus sind relevant:

  • Fremdanamnese
  • Polysomnographie mit simultaner Videometrie

Klinik

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Der Pavor nocturnus kann folgende Symptome zeigen:

  • plötzliches Erwachen aus dem Tiefschlaf heraus
  • initial oft lauter Schrei
  • Aufrichten im Bett
  • Zeichen autonomer Aktivierung (Tachykardie, Tachypnoe, Hautrötung, Mydriasis)
  • Verletzungsgefahr
  • Amnesie nach Aufwachen

Therapie

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Pavor nocturnus umfassen Folgendes:

  • Beruhigung der Eltern und Aufklärung über die harmlose und transiente Natur der Störung
  • in extremen Fällen: Clonazepam 0,5-2 mg
  • Präventive Maßnahmen: Sichere Gestaltung des Schlafraumes

Komplikationen

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?
  • Zu Pavor nocturnus liegen derzeit keine Informationen zu Komplikationen vor.

Zusatzhinweise

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?
  • Zu Pavor nocturnus liegen derzeit keine weiteren Zusatzhinweise vor.

Literaturquellen

Pavor nocturnus

Bearbeitungsstatus ?

Rentrop M, Müller R, Bäuml J (2009) - Klinikleitfaden, Psychiatrie und Psychotherapie - Urban & Fischer, München-Jena


Möller HJ, Laux G, Deister A (2005) - Duale Reihe, Psychiatrie und Psychotherapie - Thieme Verlag, Stuttgart

  • (2009) Klußmann R, Nickel M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer Verlag, Wien
  • (2009) Mentzos S - Lehrbuch der Psychodynamik - Verlag Vandenhoeck & Ruprecht/BRO
  • (2009) Janssen P, Joraschky P, Tress W - Leitfaden Psychosomatische Medizin und Psychotherap - Deutscher Ärzte Verlag
  • (2008) Rentrop M, Müller R, Bäuml J - Klinikleitfaden Psychiatrie und Psychotherapie - Urban & Fischer Verlag, Elsevier
  • (2007) Rudolf - Psychotherapeutische Medizin und Psychosomatik - Thieme
  • (2007) Arolt V, Reimer C, Dilling H - Basiswissen Psychiatrie und Psychotherapie - Springer
  • (2006) Fritzsche K, Wirsching M - Psychosomatische Medizin und Psychotherapie - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen