Parinaud-Konjunktivitis

Definition

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Parinaud-Konjunktivitis ist eine immer einseitige Bindehautentzündung, die mit geschwollenen präaurikularen u. submandibularen Lymphknoten einhergeht
  • = okuloglanduläres Syndrom Parinaud od. konjunktivoglanduläres Syndrom nach Parinaud

Ätiologie

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Parinaud-Konjunktivitis hat vielfältige Ursachen:
  • Sarkoidose
  • virale Infekte(z.B. Keratokonjunktivitis epidemica, Katzenkratzkrankheit)
  • Bakterieninfekte(z.B. Lues, Tbc, Rickettsien, Chlamydien)
  • Tularämie
  • Pilzinfektionen(z.B. Aktinomykose)

Epidemiologie

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?
  • Die Parinaud-Konjunktivitis kann in jedem Alter auftreten

Differentialdiagnosen

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Anamnese

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Bei Parinaud-Konjunktivitis sind folgende Informationen von Bedeutung:

  • "rotes Auge"?
  • präaurikulare u. submandibulare Lymphknotenschwellungen?
  • Sekretabsonderung?
  • Fremdkörpergefühl?
  • Brennen?
  • Augentränen?
  • Lichtscheu?
  • Infekte oder andere Erkrankungen bekannt, die zu dieser Konjunktivitis führen können?

Diagnostik

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Zur diagnostischen Abklärung der Parinaud-Konjunktivitis sind relevant:

  • Inspektion
  • Palpation
  • Spaltlampe evtl. + Ektropionieren
  • Konjunktivalabstrich(ELISA, Immunfluoreszenztest, AG-Nachweis in Zellen d. Abstrichs, Virusisolierung in Zellkultur)

Klinik

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Die Parinaud-Konjunktivitis kann eins oder mehrere der folgenden Symptome zeigen:

  • stets einseitige Konjunktivitis!
  • Brennen, Jucken, Fremdkörpergefühl
  • Epiphora
  • verklebte Lider am Morgen
  • konjunktivale Hyperämie/Rötung
  • präaurikuläre u. submandibuläre Lymphadenopathie
  • Follikelbildung
  • erst granulomatöse, später evtl. ulzerierende Bindehautveränderungen

Therapie

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Die therapeutischen Möglichkeiten bei Parinaud-Konjunktivitis umfassen folgendes:

  • Beratung über evtl. Ansteckungsgefahr!(kein Reiben, Händewaschen, Handtücher wechseln)
  • fals virale Ursache: Krankschreibung, solange Virus im Sekret nachweisbar!
  • künstliche Tränen, stdl. bis mehrmals tgl. bis Abklingen d. Entzündung
  • kalte Auflagen
  • Virostatika- AS(bringen oft keine Besserung)
  • Antibiotika, wenn Verdacht begründet: bis Erhalt d. Antibiogramms: Breitbandantibiotikum, z.B. Gentamycin AT, 4-mal tgl., AS in d. Nacht, über 5 Tage
  • bei weiterbestehender Klinik Abstrich wiederholen
  • Behandlung d. Grunderkrankung u. evtl. Superinfektion

Komplikationen

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Folgende Komplikationen können bei Parinaud-Konjunktivitis auftreten:

  • Bindehautulzera hinterlassen Narben

Zusatzhinweise

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?

Es liegen keine Zusatzhinweise zur Parinaud-Konjunktivitis vor.


Literaturquellen

Parinaud-Konjunktivitis

Bearbeitungsstatus ?
  • A. und R. Burk, Checkliste Augenheilkunde, 2005, Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • M. Sachsenweger und Hrsg., Duale Reihe Augen-heilkunde, 2003, Georg Thieme Verlag, Stuttgart
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer
  • (2009) Dahlmann C - Crashkurs Augenheilkunde - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Schmidt D - Tipps und Tricks für den Augenarzt, Problemlösungen von A – Z - Springer Verlag
  • (2008) Lang, G.K - Augenheilkunde - Thieme Verlag
  • (2008) Kanski J - Klinische Ophthalmologie, Lehrbuch und Atlas - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Grehn F - Augenheilkunde - Springer Verlag, Berlin
  • (2003) Sachsenweger M - Augenheilkunde - Thieme
  • (2001) Augustin A - Augenheilkunde - Springer

Am häufigsten aufgerufene Krankheitsbilder in Augenheilkunde

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen