Paracetamol

Definition

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

schmerzstillender und fiebersenkender Arzneistoff aus der Gruppe Nicht-Opioid-Analgetika

Bezeichnung Paracetamol leitet sich von dem chemischen Namen Para-(Acetylamino)phenol


Ätiologie

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?
  • erstmals 1878 von Harmon Northrop Morse beschrieben
  • erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Paracetamol bekannter


Wirkung:

  • genauer Wirkmechanismus von Paracetamol ist bis heute nicht bekannt
  • reversible Hemmung der Cyclooxygenase
  • Aktivierung der absteigender schmerzhemmender Bahnen
  • spinale Wirkung über NMDA-Rezeptoren
  • analgetisch
  • antipyretisch
  • nichtantiphlogistisch

Epidemiologie

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?
  • HWZ: 2h
  • Wirkdauer: bis 6-8h

Differentialdiagnosen

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Keine Differentialdiagnosen bekannt


Anamnese

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Kontraindikationen beachten:

  • Glc-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel
  • schwere Leberfunktionsstörung
  • schwere Nierenfunktionsstörung

Diagnostik

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Paracetamol ist am meisten verwendete Analgetikum und Antipyretikum (rezeptfrei)


Klinik

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Indikation:

  • Schmerzen
  • Fieber
  • 1. Wahl bei Kindern

Therapie

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Schmerzen, Fieber:

  • Einzeldosis 10-15 mg/kg
  • Max-Tagesdosis 50 mg/kg
  • 3-4 Einzeldosen/d

Allgemein:

  • bis 7 kg ≈ 0,5 Jahr: 70-100 mg Einzeldosis; Max-Dosis 350 mg/d
  • bis 10 kg ≈ 1 Jahr: 100-150 mg Einzeldosis; Max-Dosis 500 mg/d
  • bis 15 kg ≈ 3 Jahre: 150-200 mg Einzeldosis; Max-Dosis 750 mg/d
  • bis 30 kg ≈ 9 Jahre: 300-500 mg Einzeldosis; Max-Dosis 1500 mg/d
  • bis 40 kg ≈ 12 Jahre: 400-600 mg Einzeldosis; Max-Dosis 2000 mg/d
  • > 40 kg ≈ > 12 J und Erwachsene: 500-1000 mg Einzeldosis; Max-Dosis 4000 mg/d

Komplikationen

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Nebenwirkungen:

  • hepato- und nephrotoxisch bei Überdosierung/Organinsuffizienz
  • hämolytische Anämie bei Glc-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel
  • gut verträglich: geringe gastrointestinale Beschwerden
  • selten Überempfindlichkeit
  • Methämoglobinämie bei Neugeborenen nicht auszuschließen

Zusatzhinweise

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?
  • Enzyminduktoren (Barbiturate, Carbamazepin, Phynytoin, Rifampicin), Alkohol → erhöhte Hepatotoxizität → Leberschäden bereits bei therapeutischer Dosen
  • bei Intoxikation: Antidot → N-Acetylcystein

Literaturquellen

Paracetamol

Bearbeitungsstatus ?

Karow T, Lang-Roth R (2008) - Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie - Thomas Karow Verlag

Larsen, R (2006) - Anästhesie - Urban & Fischer, München

  • (2009) Larsen R - Praxisbuch Anästhesie - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2008) Striebel HW - Anästhesie und Intensivmedizin für Studium und Pflege - Schattauer GmbH
  • (2007) Scholz L - BASICS Anästhesie und Intensivmedizin - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2006) Schulte am Esch J, Kochs E, Bause H - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Thieme, Duale Reihe
  • (2004) Latasch, Knipfer - Anästhesie Intensivmedizin Intensivpflege - Urban & Fischer, Elsevier
  • (2003) Thiel R - Anästhesiologische Pharmakotherapie, Allgemeine und spezielle Pharmakologie in Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie - Thieme
  • (2003) Klöss T - Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Urban & Fischer
  • (2001) Krier, Kochs, Buzello, Adams - Anästhesiologie, ains Band 1 - Thieme, Stuttgart
  • (2000) Scherer R - Anästhesiologie - Ein handlungsorientiertes Lehrbuch - Thieme
  • (1999) Hempelmann, Adams, Sefrin - Notfallmedizin, ains Band 3 - Thieme, Stuttgart
  • (1996) Kretz F.J, Schäffer J, Eyrich K - Anästhesie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie - Springer, Berlin

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von med2click kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen